VG-Wort Pixel

Infektionszahlen in Brasilien steigen Bolsonaro: "Ich habe Schimmel in meinen Lungen" – aber er macht weiter wie bisher

[Sehen Sie im Video: Brasiliens Präsident Bolsonaro: "Ich habe Schimmel in meinen Lungen" – aber er macht weiter wie bisher.]


Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat seine Covid-19-Erkrankung überwunden. An seiner Haltung gegenüber der Pandemie hat das wenig geändert. Und das, obwohl sich auch in seinem unmittelbaren Umfeld immer mehr Menschen mit dem Coronavirus infizieren. Dazu gehören seine Frau Michelle, sieben Minister seines Kabinetts und auch sein Stabschef. Für die Menschen in Brasilien hatte er kürzlich folgende Botschaft. "Ich denke, dass leider fast alle von Ihnen sich eines Tages anstecken werden. Wovor haben Sie Angst? Menschen sterben jeden Tag, an vielen Dingen. So ist das Leben." Er selbst habe die Krankheit gut überstanden, sagte er vor einigen Tagen, allerdings mit ein paar Abstrichen: "Ich hatte einen Bluttest und war gestern ein wenig schwach. Ich hatte eine Infektion und nehme jetzt Antibiotika. Nach 20 Tagen zu Hause habe ich andere Probleme. Ich habe Schimmel in meinen Lungen." Am Dienstag meldete Brasilien nach Angaben des Gesundheitsministeriums 16. 641 bestätigte Coronavirus-Infektionen sowie weitere 561 Todesfälle in den vergangenen 24 Stunden. Seit Beginn der Pandemie registriert das lateinamerikanische Land mehr als 2,75 Millionen Fälle, die Zahl der Todesopfer steigt offiziellen Angaben zufolge auf fast 95.000. Brasilien verzeichnet nach den USA den schlimmsten Ausbruch des Virus weltweit. Währenddessen sucht Bolsonaro seit seinem Negativtest wieder verstärkt die Öffentlichkeit und nimmt dabei auch seine Gesichtsmaske ab. In der Vergangenheit hatte er Covid-19 wiederholt als "leichte Grippe" abgetan.
Mehr
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat seine Covid-19-Erkrankung überwunden – allerdings mit ein paar Abstrichen. An seiner Haltung gegenüber der Pandemie hat das wenig geändert.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker