HOME

Corbyn in der Kritik: Labour-Parteitag in Liverpool im Zeichen des Brexit

Liverpool - Der Brexit und Antisemitismusvorwürfe stehen von Sonntag an im Mittelpunkt des britischen Labour-Parteitages. Zu dem viertägigen Treffen in Liverpool werden etwa 13.000 Delegierte der Oppositionspartei erwartet.

Corbyn

Jeremy Corbyn ist Vorsitzender der oppositionellen Labour-Partei. Foto: Peter Byrne/PA Wire

Der und Antisemitismusvorwürfe stehen von Sonntag an im Mittelpunkt des britischen Labour-Parteitages. Zu dem viertägigen Treffen in Liverpool werden etwa 13.000 Delegierte der Oppositionspartei erwartet.

Der europafreundliche Flügel möchte die Forderung nach einem zweiten Brexit-Referendum zum finalen Deal zur offiziellen Parteilinie machen. Parteichef setzt lieber auf Neuwahlen. Großbritannien will Ende März 2019 die Europäische Union verlassen.

Der Alt-Linke Corbyn hat noch ganz andere Sorgen: Ihn und seine Partei verfolgen . Kritiker werfen ihm eine einseitige Unterstützung der Palästinenser im Nahostkonflikt vor. Der Parteivorstand übernahm nach langen Diskussionen im September eine international anerkannte Definition für Antisemitismus - allerdings mit dem Zusatz, weiter Israels Politik kritisieren zu dürfen.

dpa