VG-Wort Pixel

Militärparade zum Partei-Jubiläum Seltsamer Auftritt im Staatsfernsehen: Kim Jong Un will die Covid-Kranken der Welt trösten

In Nordkorea haben die Menschen bei einer großen Militärparade das 75. Jubiläum der regierenden Arbeiterpartei gefeiert. Mit einer Reihe von Konzerten und Festivals wird die Zeremonie dieser Tage begleitet. Für Nordkoreas Bürger sind die Feierlichkeiten laut dem staatlichen Nachrichtensender KRT etwas ganz besonderes. Das Staatsfernsehen übertrug die Veranstaltung in die ganze Welt. Denn Kim Jong-un hatte eine Botschaft: "Lassen Sie mich diese Gelegenheit nutzen, um die Menschen auf der ganzen Welt zu trösten, die gegen eine Krankheit kämpfen, die von einem bösartigen Virus ausgelöst wurde. Ich hoffe aufrichtig, dass die Menschen ihre Gesundheit, ihr Glück und ihr Lächeln behalten. Aber über allem bin ich sehr dankbar dafür, dass all unsere Menschen gesund und munter sind." Kim wirkte bei seiner Rede oft emotional. Er lobte das Militär dafür, es geschafft zu haben, den Ausbruch des Virus bisher verhindert zu haben. Laut Kim sei das Virus in Nordkorea noch nicht ausgebrochen. Andere Quellen als die staatlichen, die gleiches besagen, gibt es wohl bemerkt nicht. Kim lobte seine Truppen auch dafür, die Prävention und Bewältigung der Schäden durch die von starken Regenfällen ausgelösten Überschwemmungen und Erdrutsche gut gemeistert zu haben.
Mehr
Nordkorea feiert das 75. Jubiläum der Arbeiterpartei: Im Staatsfernsehen richtet sich Diktator Kim Jong an die Welt und will die Corona-Erkrankten trösten – aber eigentlich geht es ihm um etwas anderes.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker