VG-Wort Pixel

Ex-Präsident Bei erster Rede nach Ende seiner Amtszeit: Trump schließt Kandidatur 2024 nicht aus

Sehen Sie im Video: Donald Trump hält seine erste Rede als Ex-US-Präsident.




"Wer weiß, vielleicht entscheide ich mich ja, sie ein drittes Mal zu besiegen" - Ex-US-Präsident Donald Trump hat am Sonntag Spekulationen befeuert, dass er bei der Wahl 2024 wieder antreten könnte. In seiner ersten Rede seit dem Ende seiner Amtszeit erklärte der 74-Jährige erneut, dass ihm bei der Wahl im vergangenen November der Sieg "gestohlen" worden sei. Vor den jubelnden Teilnehmern der „Conservative Political Action Conference" (CPAC), einem alljährlichen Treffen konservativer Aktivisten, untermauerte Trump seinen Anspruch, auch künftig eine führende Rolle in der Partei zu spielen. Er gab sich überzeugt, dass die Mehrheit in beiden Kongresskammern zurückerobert werde. Berichte, denen zufolge er eine neue Partei gründen wolle, seien "Fake News" gewesen. Die Republikanische Partei werde vereint und stärker als je zuvor sein, gab sich Trump überzeugt.
Mehr
Der ehemalige US-Präsident hat sich nach seiner Wahlniederlage im November vor großem Publikum zurückgemeldet. Darin bleibt er bei seiner Lüge vom Wahlbetrug – und hält sich eine Kandidatur für 2024 offen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker