VG-Wort Pixel

US-Präsident im Katastrophengebiet "Ich weiß, dass Sie alle frustriert sind": Biden besucht von Hurrikan "Ida" heimgesuchtes Louisiana

Sehen Sie im Video: Biden besucht das von Hurrikan "Ida" heimgesuchte Louisiana und verspricht Hilfe


US-Präsident Joe Biden hat am Freitag (Ortszeit) den vom Hurrikan "Ida" betroffenen Bundesstaat Louisiana besucht. Er versprach den Bewohnern schnelle Hilfe, insbesondere bei der Wiederherstellung der Stromversorgung. "Ich weiß, dass Sie alle frustriert darüber sind, wie lange es dauert, die Stromversorgung wiederherzustellen. Es ist eine gefährliche Arbeit. 25.000 Elektriker aus dem ganzen Land sind nach Louisiana gekommen, um den Fachleuten hier zu helfen. Zwei von ihnen haben bei dem Versuch, die Stromversorgung wiederherzustellen, ihr Leben verloren. Wir arbeiten rund um die Uhr mit den Energieversorgern zusammen, mit deren Leitern wir uns heute getroffen haben, und wir setzen noch mehr Bundesmittel ein, darunter Hunderte von Generatoren. Und es wird noch mehr kommen, um die Stromversorgung so schnell wie möglich wiederherzustellen." Hurrikan "Ida" war am Sonntag im Süden Louisianas an Land gegangen und hatte mehr als eine Million Kunden vom Strom und weitere 600.000 Menschen von der Wasserversorgung abgeschnitten. Ausläufer des Wirbelsturms hatten am Mittwoch zu weitreichenden Überschwemmungen in New York, New Jersey und anderen Gebieten an der Ostküste geführt. Dabei wurden mindestens 55 Menschen getötet.
Mehr
US-Präsident Biden hat die zerstörerischen Folgen von Hurrikan "Ida" persönlich in Augenschein genommen – und eine Botschaft an jene gerichtet, die noch immer ohne Strom sind.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker