VG-Wort Pixel

Neuer Ministerpräsident Draghi gewinnt auch zweites Vertrauensvotum – Italien bekommt neue Regierung

Sehen Sie im Video: Italiens Ministerpräsident Mario Draghi gewinnt zweites Misstrauensvotum.




Italiens neuer Ministerpräsident Mario Draghi hat auch die zweite Vertrauensfrage in der Abgeordnetenkammer überstanden. Am Donnerstagabend votierten 535 Politiker für Draghis Kabinett und 56 dagegen. Damit nahm der ehemalige EZB-Präsident die letzte Hürde für seine Regierung. Er hatte in der Nacht bereits die Vertrauensfrage im Senat überstanden. Draghi war am Wochenende von Präsident Sergio Mattarella als Ministerpräsident vereidigt worden. Sein Kabinett hatte Draghi bereits Ende vergangener Woche vorgestellt. Außenminister bleibt Luigi Di Maio von der 5-Sterne-Bewegung. Auf einige Draghi-Gegner in den eigenen Reihen wollen die 5-Sterne unterdessen künftig verzichten. Weil sie die neue Regierung ablehnen, sollen 15 Senatoren aus der Partei ausgeschlossen werden, teilte 5-Sterne-Chef Vito Crimi am Donnerstag auf Facebook mit.
Mehr
Mario Draghi hat nach der Vertrauensfrage im Senat auch die Abstimmung in der Abgeordnetenkammer gewonnen. Der Weg für die neue Regierung unter dem Ex-EZB-Chef ist damit frei.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker