VG-Wort Pixel

Machtwechsel im Weißen Haus So lief die Amtseinführung von Joe Biden - Merkel: "Feier der amerikanischen Demokratie"

Es ist vollbracht: Trotz aller Versuche von Donald Trump, die Wahl als gefälscht darzustellen, ist Joe Biden als 46. Präsident der USA vereidigt worden. Dank massiver Vorkehrungen gab es keine Zwischenfälle. Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen stern-Liveblog.

Historischer Tag in Washington unter außergewöhnlichen Bedingungen: Joe Biden hat den Amtseid als 46. Präsident der Vereinigten Staaten abgelegt, ebenso ist Kamala Harris als erste Vize-Präsidentin der US-Geschichte vereidigt worden. Selten dürften die Umstände des feierlichen Inauguration-Day außergewöhnlicher gewesen sein als diesmal. 

stern-Journalist Jan Christoph Wiechmann zur Amtseinführung von Joe Biden

Sehen Sie im Video: "Die Stadt ist eine Festung" – stern-Reporter Wiechmann zur Amtseinführung von Biden.

Die Zeremonie wurde anders als üblich nicht von einer riesigen Zuschauermenge verfolgt - zum einen wegen der Corona-Pandemie, zum anderen wegen massiver Sicherheitsvorkehrungen. Wegen des Sturms auf das Kapitol durch militante Anhänger des abgewählten Präsidenten Donald Trump am 6. Januar fand die Vereidigung Bidens unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zigtausende Nationalgardisten haben das Gelände abgesichert, so dass es keine Zwischenfälle gab. Auch ohne Publikum ziehen sich die Feierlichkeiten den ganzen Tag über hin.

Lady Gaga singt bei Bidens Amtseinführung

Sehen Sie im Video: Joe Bidens Amtseinführung – so gefühlvoll singt Lady Gaga die US-Nationalhymne.

Donald Trump hat der Inauguration seines Nachfolgers - als erster Präsident seit 1869 - nicht beigewohnt. Der abgewählte Präsident hat die Hauptstadt frühzeitig verlassen und befindet sich gemeinsam mit seiner Frau Melania nun in Florida.

Verfolgen Sie die Ereignisse in Washington im stern-Liveblog!

Live Blog

Die Ereignisse des Inauguration-Day in Washington

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trump spricht vom "größten Land der Welt" und von der "stärksten Wirtschaft der Welt". Er schreibt sich die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs auf die Fahnen, der "in neun Monaten statt in neun Jahren oder fünf oder zehn" entwickelt worden sei.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    "Ich hoffe, sie werden die Steuern nicht wieder erhöhen, aber wenn sie es tun, dann hab ich es Euch gesagt", sagte er. Trump betont, die Wirtschaft der USA wäre so stark wie noch nie, wenn das Land nicht durch "diese Pandemie" getroffen worden wäre.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trump beginnt nun, seine Erfolge aufzuzählen. Er beginnt mit der Stärkung des Militärs und erhält Applaus für die Kürzung der Steuern.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trump überlasst Melania das Mikrofon. Sie dankt kurz für die Unterstützung und wünscht: God bless this nation!"

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trump tritt ans Mikrofon und spricht über besondere vier Jahre. "Niemand hat eine Vorstellung davon, wie hart diese Familie arbeitet. Sie könnte ein viel einfacheres Leben haben."

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Die Trumps verlassen die "Marine 1" und werden mit euphorischem Applaus und Böllerschüssen begrüßt. Es haben sich auch einige Trump-Anhänger eingefunden. "We love you", rufen sie.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Das scheidende Präsidentenpaar wird von der Familie bereits erwartet. Es läuft Rockmusik. Gleich wird es eine Abschiedszeremonie geben. Trump soll eine kurze Rede halten.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Die "Marine 1" hat den kurzen Weg zur Air-Force-Base Andrews bereits zurückgelegt.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Der Hubschrauber hebt vom Rasen des Weißen Hauses ab. Donald Trump hat das Weiße Haus verlassen. Einige politische Beobachter fühlen sich an Richard Nixon erinnert, der nach dem Watergate-Skandal ebenfalls per Hubschrauber Washington verlassen hat und mit seinem Rücktritt einem Impeachment zuvorkam. Gegen Trump läuft aktuell noch ein zweites Amtsenthebungsverfahren.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Donald und Melania Trump verlassen Hand in Hand das Weiße Haus. Trump spricht nur ein paar schnelle Worte. Das Paar geht zum Hubschrauber, Trump winkt noch einmal zurück, ehe er einsteigt.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Noch kann Donald Trump die "Air Force One" nutzen - und das tut er bis zur letzten Minute. Auf der Andrews-Air Base wartet die Präsidentenmaschine, um Trump zu seinem Wohnsitz in Florida zu bringen. Trump soll die Nutzung der "Air Force One" besonders wichtig gewesen sein.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    An Trumps Zeremonie wird übrigens Vize-Präsident Mike Pence nicht teilnehmen. Der langjährige Trump-Getreue wird vielmehr bei Joe Bidens Amtseinführung erwartet.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    "Marine 1" steht gerade auf der Rasenfläche hinter dem Weißen Haus. Warten auf Donald Trump und seine Frau Melania, die dann zunächst auf die Andrews-Militärbasis gebracht werden, wo es eine kurze Anschiedszeremonie geben soll.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trumps Verhalten wird in den USA weithin als fehlender Respekt für die demokratischen Institutionen und seinen Nachfolger gesehen. Es wird heute keinerlei Kontakt zwischen ihm und Biden geben, der eine ordnungsgemäße Machtübergabe symbolisieren würde.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Trump wird vielmehr in wenigen Minuten Washington verlassen - im Militär-Hubschrauber "Marine 1", der gerade auf dem Rasen vor dem Weißen Haus landet.

DPA AFP

Wissenscommunity


Newsticker