VG-Wort Pixel

Midterms 2018 82-Jährige Texanerin wählt zum ersten Mal - und stirbt kurz darauf

Gracie Lou Phillips
Eine stolze Gracie Lou Phillips mit ihrem "Ich habe gewählt"-Sticker
© Screenshot/Phillips Family/CBS
Sie hatte sich schon länger gefragt, ob sie nicht eine Art Pflicht habe, zu wählen. Also ließ sich Gracie Lou Phillips mit 82 Jahren registrieren und wählte, sterbenskrank, das erste Mal in ihrem Leben. Kurz danach starb sie.

Gracie Lou Phillips aus dem Norden von Texas war 82 Jahre und hatte noch nie gewählt. Ausgerechnet jetzt, zu den Zwischenwahlen, die in den USA bislang keine große Rolle gespielt haben, änderte sie ihre Meinung. "Sie hat sich schon länger gefragt, ob sie nicht eine Art Pflicht habe, zu wählen", erzählte ihr Schwiegersohn, US-Medien zufolge. Also ließ sie sich für die Abstimmung registrieren. Vor wenigen Tagen dann, wurde sie mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Kaum angekommen wollte sie wissen, wo sie hier wählen könne, so der Schwiegersohn. "Es war ihr wirklich wichtig."

Vier Tage später ist Gracie Lou tot

Die Familie begleitete die alte Dame also in die nächste Wahlkabine in einer Kirche um die Ecke, wo Phillips ihr Kreuzchen machte. Als sie fertig war, tanzte sie um ihre Gehhilfe herum, streckte triumphierend ihre Fäuste in die Höhe und verkündete unter dem Applaus der Wahlhelfer, dass sie gewählt habe.

Das war am Donnerstag. Vier Tage später starb Gracie Lou Phillips. Das Ergebnis der Wahl hat sie leider nicht mehr erfahren.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zur Midterm-Wahl in den USA lesen Sie hier im stern-Liveblog +++
nik

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker