VG-Wort Pixel

USA Biden hält Thanksgiving-Ansprache – und kritisiert Trump

Sehen Sie im Video: Biden hält Thanksgiving-Ansprache – und kritisiert Trump.






Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner im Kampf gegen die Corona-Pandemie zur Einheit aufgerufen. "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir uns im Krieg mit dem Virus befinden. Nicht miteinander, nicht untereinander, sagte Biden. In seiner Thanksgiving-Ansprache bereitete er seine Landsleute auf einen langen Kampf gegen Corona vor. Und forderte sie auf, auf die sonst üblichen Reisen an Thanksgiving zu verzichten. Er werde es genauso machen: "Wir hatten schon immer große Familienfeiern an Thanksgiving. Kinder, Enkel, Tanten, Onkel, Brüder, Schwestern und mehr. Für die Bidens waren die Tage um Thanksgiving herum immer eine Zeit der Erinnerung an alles, wofür wir dankbar sein mussten, und eine Zeit, in der wir anfingen, über Weihnachten nachzudenken und sogar mit der Erstellung von Geschenklisten zu beginnen. Aber dieses Jahr werden wir, weil wir uns so sehr umeinander kümmern, ein getrenntes Thanksgiving feiern, denn Jill und ich werden mit unserer Tochter und unserem Schwiegersohn in unserem Haus in Delaware sein. Der Rest der Familie wird dasselbe tun und in kleinen Gruppen bleiben." Indirekt kritisiert Biden den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump. Wegen dessen Anzweiflung des Wahlergebnisses: "Unsere Demokratie wurde dieses Jahr auf die Probe gestellt. Und wir haben Folgendes gelernt: Die Menschen dieser Nation sind der Aufgabe gewachsen. In Amerika haben wir komplett faire und freie Wahlen. Und dann akzeptieren wird die Ergebnisse. Das Volk, diese Nation und die Gesetze des Landes stehen dafür." Angesichts des "dramatischen Anstiegs" der Corona-Neuinfektionen forderte Biden eine "Verdoppelung" der Anstrengungen zur Eindämmung der Pandemie. Zugleich versuchte er, Zuversicht zu verbreiten. "Wenn Sie auf unsere Geschichte zurückblicken, sehen Sie, dass die Seele unserer Nation unter den schwierigsten Umständen geschmiedet wurde", sagt er.
Mehr
Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner im Kampf gegen die Corona-Pandemie zur Einheit aufgerufen. Indirekt kritisierte er den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker