VG-Wort Pixel

Nach Krankenhausaufenthalt Trump kehrt ins Weiße Haus zurück – sehen Sie die Ankunft im Video

Sehen Sie im Video: US-Präsident Donald Trump inszeniert seine Rückkehr ins Weiße Haus.


Er gibt sich unbekümmert. US-Präsident Donald Trump ist aus dem Krankenhaus an die Arbeit zurückgekehrt. Mehr als drei Tage hatte er in der Klinik verbracht. Auf Fernsehbildern war in der Nacht zum Dienstag zu sehen, wie Trump beim Verlassen des Walter Reed Krankenhauses eine weiße Chirurgenmaske trug. Er ballte eine Hand zur Siegerfaust und hob den Daumen in Richtung der Pressevertreter. Der Hubschrauber Marine One brachte ihn zum Weißen Haus, wo der Präsident nach Angaben seiner Ärzte die Behandlung fortsetzen werde. Auf einem Video auf dem offiziellen Twitter-Account des Präsidenten war zu sehen, wie Trump nach seiner Ankunft seine Maske auf dem Balkon des Weißen Hauses abnahm, für Fotos posierte und dem Hubschrauber salutierte. Dann drehte er sich um und ging ohne Maske ins Weiße Haus. "Lass dich von dem Virus nicht dominieren. Hab keine Angst davor", sagte Trump in der Videobotschaft. "Wir gehen wieder zur Arbeit. Wir werden nach vorne gehen. Lass es nicht dein Leben dominieren. Geh raus, sei vorsichtig." Trumps Ärzte hatten zuvor vor der Presse erklärt, der 74-Jährige sei zwar "noch nicht ganz aus dem Schneider". Allerdings erfülle er die Kriterien für eine Entlassung und könne im Weißen Haus genauso gut weiterbehandelt werden. Er habe seit mehr als 72 Stunden kein Fieber mehr und der Sauerstoffgehalt im Blut sei normal, erklärten die behandelten Ärzte. Neben Trump waren auch seine Frau Melania und seine Pressesprecherin Kayleigh McEnany positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Mehr
US-Präsident Donald Trump ist nach einem dreitägigen Krankenhausaufenthalt ins Weiße Haus zurückgekehrt. In einem Video auf Twitter ist seine Ankunft festgehalten. Dabei sendet er eine fragwürdige Nachricht an seine Follower.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker