VG-Wort Pixel

Chaotischer Schlagabtausch Biden nennt TV-Duell "nationale Peinlichkeit" – Veranstalter kündigt Änderungen an

Sehen Sie im Video: Biden bezeichnet chaotisches TV-Duell gegen Trump als "nationale Peinlichkeit".




Nach dem ersten TV-Duell mit US-Präsident Donald Trump war der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden mit dem Zug unterwegs. Für ihn geht der Wahlkampf weiter. Biden forderte die Amerikaner auf, in großer Zahl für ihn zu stimmen, um jede Möglichkeit auszuschließen, das Trump im Falle einer Wahlniederlage im Weißen Haus bleibt. In der Debatte hatte Trump sich nicht verpflichtet das Wahlergebnis zu akzeptieren und auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahl hingewiesen. Biden bezeichnete den Ablauf der Debatte als eine "nationale Peinlichkeit". "Es ging letzte Nacht nur um ihn. Er hat kein einziges Mal über euch und eure Sorgen gesprochen. Donald Trump hat sein Versprechen gebrochen. Er hatte gesagt, dass er kandidiert, um den vergessenen Amerikanern zu helfen. Sobald er gewählt wurde, hat er sie vergessen. Nach der stellenweise chaotischen ersten TV-Debatte im US-Präsidialwahlkampf haben die Veranstalter Änderungen am Ablauf angekündigt. Damit solle eine "geordnetere Diskussion der Themen" sichergestellt werden, hieß es. Das Wahlkampfteam von Präsident Donald Trump kritisierte die Pläne und warf der Kommission vor, "die Regeln mitten im Spiel" zu ändern. Biden hatte die Hoffnung geäußert, dass man in Zukunft nur das Mikrofon des Sprechenden anschalten werde. Die Debatte am Dienstagabend war von persönlichen Angriffen und Beleidigungen bestimmt. Biden und Trump treffen im Oktober noch zwei Mal aufeinander, ihre Vizen einmal. Die Wahl findet am 3. November statt. In einigen Bundesstaaten können die Bürger bereits jetzt ihre Stimme abgeben.
Mehr
Nach der stellenweise chaotischen ersten TV-Debatte im US-Präsidialwahlkampf zwischen Donald Trump und Joe Biden haben die Veranstalter Änderungen am Ablauf angekündigt. Das TV-Duell war von zahlreichen Unterbrechungen geprägt. Biden nannte das Duell am Tag danach eine "nationale Peinlichkeit".

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker