VG-Wort Pixel

Frankreich Straßenschlacht in Paris: Proteste gegen Polizeigewalt und "Artikel 24"

Sehen Sie im Video: Straßenschlacht in Paris – Proteste gegen Polizeigewalt und "Artikel 24".




Mehrere zehntausend Menschen haben am Samstag in Frankreich gegen Polizeigewalt und gegen den Artikel eines Gesetzesvorschlags demonstriert. Anhänger der extremen Linken, Umweltschützer, sogenannte Gelbwesten, Studenten, Journalisten und andere marschierten trotz der geltenten Corona-Beschränkungen in mehreren Städten hinter Plakaten mit der Aufschrift "Wer schützt uns vor der Polizei". Hier in Paris startete der Marsch von der Place de la République und ging bis zur Place de la Bastille. Artikel 24 des Gesetzesvorschlags verbietet das Filmen von Angehörigen der Polizei mit der Absicht ihre "physische oder psychische" Integrität zu schützen. Journalistengewerkschaften und Menschenrechtsbewegungen glauben, dass die Meinungsfreiheit dadurch eingeschränkt wird. Veröffentlichte Aufnahmen der gewaltsamen Verhaftung eines schwarzen Musikproduzenten durch Polizeibeamte hatte die Proteste angefacht. Die Bilder des Vorfalls seien beschämend, so Staatspräsident Emmanuel Macron.
Mehr
Dieser Teil eines Gesetzesvorschlags soll das Filmen von Angehörigen der Polizei verbieten. Journalistengewerkschaften und Menschenrechtsbewegungen glauben, dass die Meinungsfreiheit dadurch eingeschränkt wird.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker