HOME

Vor 20 Jahren ermordet: stern-Fotograf Volker Krämer - seine Bilder gingen um die Welt

Prager Frühling und Kosovokrieg, Rainer Werner Fassbinder und das Blumenmeer vor den Buckingham Palace. Der Fotograf Volker Krämer hat lange den stern geprägt. Vor genau 20 Jahren wurde er zusammen mit Gabriel Grüner ermordet.

Aus der Reportage "Die drei kleinsten Menschen der Welt" 1977

Aus der Reportage "Die drei kleinsten Menschen der Welt" 1977

stern

Vor 20 Jahren hat der Fotograf Volker Krämer sein Engagement für Menschlichkeit und Frieden mit dem Leben bezahlt. Am 13. Juni 1999 feuerte der russische Söldner Aleksander Tschernomatschensev im Kosovo sein Magazin in den Mercedes des stern-Reporters - wohl, weil er das Fahrzeug als Fluchtauto brauchte. Mit Krämer starb stern-Kollege Gabriel Grüner und der Übersetzer Senol Alit. Grüner und Krämer sind auf dem Balkan unvergessen:  "Sie gehörten zu den wenigen, die der Welt gesagt haben, was hier passiert. Ihr Engagement war unbeschreiblich. Sie hatten eine Mission und die war: zu helfen, dass der Frieden zu uns kommt", sagt der kosovarische Aktivist Ismet Suka über die Journalisten.

Volker Krämer - prägend für den stern

Volker Krämer war ein Fotoreporter, der über seine grandiosen Bilder vom Prager Frühling 1968 zum stern gekommen war. Seine großen Fotostrecken aus aller Welt haben 30 Jahre lang das Magazin geprägt. Sehen Sie hier eine kleine Auswahl seiner Bilder.

nik