HOME
Videoserie Survivors

Terror von Nizza: Mutter und Tochter werden vom Lkw des Attentäters überrollt – sie überleben nur mit viel Glück

Vor drei Jahren rast ein Attentäter mit einem LKW auf eine Menschenmenge in Nizza. Hager Ben Aouissi steht mit ihrer Tochter Kenza auf der Promenade des Anglais, als der Terrorist auf sie zurast. Sie reagiert instinktiv und wirft sich schützend über das Mädchen. Im Interview spricht sie über ihr Leben nach dem Überleben.

Nizza, 14.07.2016: Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag ist gerade vorbei, als der Attentäter den 19-Tonner in die Menge der Flaneure auf der Promenade des Anglais steuert. Tausende genießen den festlichen Sommerabend auf Nizzas palmenbestandener Prachtstraße am Mittelmeer.

Sie wirft sich schützend über ihre damals vierjährige Tochter. Sie werden überrollt. Abgesehen von einer Schnittwunde am Ohr der Mutter bleiben beide unverletzt. Um sie herum sterben 86 Menschen, mehr als 400 werden verletzt.

Seither leider das kleine Mädchen jede Nacht unter Albträumen. Schlaf findet sie nur im Bett der Mutter. Wenn sie Lkw-Geräusche hört, nässt sie sich ein.


Themen in diesem Artikel