HOME
Videoserie Survivors

Bataclan: "Es war Horror": Er rettet mehr als 50 Menschen das Leben – doch ein Held will er nicht sein

Nach den Terroranschlägen auf das Pariser Konzerthaus Bataclan 2015 feiert ganz Frankreich ihn als Helden: Sicherheitschef Noumouké Sidibé reagiert geistesgegenwärtig als drei Attentäter mit Maschinengewehren in die Menge feuern. Über eine versteckte Feuertreppe rettet er viele Leben. Im Interview spricht er über sein Leben nach dem Überleben.

+++ Hinweis: Zum 4. Jahrestag der Pariser Anschläge veröffentlichen wir dieses Video aus der Serie "Survivors" noch einmal. +++

Die US-Rockband "Eagles of Death Metal" spielen gerade ihren Song "Kiss the devil". Da beginnen drei Terroristen mit Sturmgewehren in die Menge aus 1500 Konzertbesuchern zu feuern. Wenig später werfen sie Handgranaten in den Konzertsaal.

Die Fluchtwege sind versperrt. Doch der Sicherheitschef des "Bataclan" kennt einen Ausweg. Er zieht eine faltbare Feuertreppe aus der Decke links der Bühne. In den folgenden Minuten hieven seine Kollegen und er mehr als 50 Menschen auf die Treppe. Von dort gelangen sie aufs Dach und über eine Nachbarwohnung in Sicherheit.

Frankreich feiert Noumouké Sidibé als Helden. Doch das Trauma jenes Abends mit 90 Toten und 99 Verletzten allein im "Bataclan" hat er bis heute nicht überwunden. Er ist arbeitsunfähig und kümmert sich nun ehrenamtlich um die Jugendarbeit des Fußball-Klubs seiner Heimatstadt nahe Paris.

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.