HOME

Nach Moscheen-Massaker: Teenager schlägt rechtem Politiker Ei auf Kopf, dann eskaliert die Situation komplett

Ein australischer Politiker meint, Muslime seien selbst schuld an dem Terroranschlag auf Moscheen in Neuseeland. Ein Teenager haut ihm dafür ein Ei auf den Kopf, dann eskaliert die Situation sehr schnell.

Ein fremdenfeindlicher australischer Abgeordneter hat einen Jugendlichen geschlagen, der ihm während eines Interviews ein Ei auf dem Kopf zerbrochen hatte. Der rechte Senator Fraser Anning hatte zuvor in Melbourne eine Rede gehalten, in der er erneut die Einwanderung von Muslimen für den Anschlag auf Moscheen im Nachbarstaat Neuseeland verantwortlich machte, wie australische Medien am Samstag berichteten. Demnach nahm die Polizei den 17-jährigen Ei-Angreifer fest, ließ ihn aber später wieder frei.

In einem Video, das von australischen Medien verbreitet wurde, war zu sehen, wie der Jugendliche während des Interviews hinter dem Senator steht und ihn mit seinem Smartphone filmt. Dann zerschlägt der 17-Jährige ein Ei auf dem Kopf des Politikers, der sich herumdreht und mehrfach auf den Teenager einprügelt. Ein Mitarbeiter hält Anning zurück, während weitere Umstehende den Jugendlichen auf den Boden werfen und festhalten.

Fraser Anning macht Muslime für Attentat auf sie verantwortlich

Anning hatte nach dem Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch am Freitag getwittert: "Bestreitet noch jemand die Verbindung zwischen muslimischer Einwanderung und Gewalt?" In einer Stellungnahme an Medien hatte er seine Position weiter ausgeführt. Australiens Premierminister Scott Morrison verurteilte Annings Kommentar scharf. Regierung und Opposition einigten sich darauf, einen Missbilligungsantrag gegen Anning zu stellen, wenn das Parlament im April wieder zusammentritt.

Der Senator für Queensland ist wegen seiner Ausfälle bekannt. Im vergangenen August hatte er mit einem Begriff aus dem Nazi-Vokabular für Empörung gesorgt, als er in einer Rede vor dem Parlament eine "Endlösung" für Probleme mit Einwanderern forderte. Während der NS-Zeit hatten die Nationalsozialisten in Deutschland den millionenfachen Mord an Juden als "Endlösung" bezeichnet.

Terroranschlag auf zwei Moscheen in Christchurch
fin / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(