HOME

Vor Bundestagsabstimmung

Zypern-Hilfe entzweit die Union

Zypern-Rettung

Regierungspartei will Abstimmung boykottieren

Bürgerkrieg in Syrien

Opposition wählt Assads Gegenspieler

Parlament entscheidet über Zwangsabgabe

Zitterpartie auf Zypern

Abstimmung in Rom

Laura Boldrini ist neue Parlamentspräsidentin in Italien

Gleichstellung von Homo-Partnerschaften

Dann macht die Koalition lieber gar nichts

2. Tag des Konklaves

Der Schornstein und das große Schweigen

Erster Tag des Konklave

Selbst die Nonnen knipsten wie wild

Pjöngjang

Nordkorea droht den USA mit Atomschlag

Presseschau Eurovision Song Contest

Gedämpfter Jubel über Sieger Cascada

Chuck Hagel

Republikaner stoppen Obamas Verteidigungsminister

Großbritannien

Unterhaus verabschiedet Gesetz zur Homo-Ehe

Abstimmung zur Familienpolitik

Flexibilität wichtiger als Geld

Krawalle in Moskau

Russisches Parlament verbietet "Schwulen-Propaganda"

Wieder vor der Wahl

Ägypten zwischen Demokratie und Frustration

Verfassungsreferendum in Ägypten

Islamisten verkünden Sieg bei umstrittener Volksabstimmung

Verfassungsreferendum in Ägypten

Abstimmung wird von Wahlverstößen überschattet

Haushaltsstreit

US-Republikaner blamieren eigenen Wortführer

UN-Sicherheitsrat

USA blockieren Verurteilung des israelischen Siedlungsbaus

Verfassungsreferendum in Ägypten

Opposition fordert Wiederholung der Abstimmung

Abstimmung über ägyptische Verfassung verlängert

Kompromiss im Vermittlungsausschuss

Union schiebt Abstimmung auf lange Bank

Wegen geringer Beteiligung

Facebook-Nutzer können nicht mehr abstimmen

Abstimmung mehr als eindeutig

Facebook hört nicht mehr auf seine Nutzer

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(