Abu Bakr al-Baghdadi


Artikel zu: Abu Bakr al-Baghdadi

Syrien: Zerbombtes Anwesen von Abu Bakr al-Baghdadi: Fotograf findet einsamen Welpen

Nach US-Einsatz in Syrien
Zerbombtes Anwesen von Abu Bakr al-Baghdadi: Fotograf findet einsamen Welpen

Überraschender Fund auf dem Anwesen von Abu Bakr al-Baghdadi in der Nähe des syrischen Dorfes Barisha:


Fotojournalist Fared Alhor fotografiert das zerbombte Haus des IS-Anführers am Morgen nach dem Einsatz der US-Spezialkräfte – und findet dabei einen Welpen.


"Ich drehte mich um und sah durch Zufall den Welpen neben seiner (toten) Mutter. Er jaulte und hörte sich traurig an." – Fared Alhor ggü. "CNN"


In einem Käfig transportiert Fared Alhor den Welpen im strömenden Regen zu seinem rund 32 Kilometer entfernten Wohnort. Ein Balanceakt auf dem Motorrad.


Er tauft den kleinen Vierbeiner auf den Namen Bobe (ausgesprochen "Bobby").


Zunächst versucht Fared Alhor Bobe im Wurf der Hündin eines Freundes unterzubringen.


Doch dann fasst der Fotograf den Entschluss, sich selbst um den kleinen Hund zu kümmern.


Er bringt Bobe für eine Untersuchung und Impfungen in eine nahegelegene Tierklinik.


Sein neues Haustier stellt Fared Alhor laut eigenen Angaben vor eine finanzielle Herausforderung – doch der Syrer bleibt zuversichtlich.


"Ich brauche etwas Unterstützung, um Futter und eine Hundehütte für ihn bereitzustellen. Wir werden ein gutes Leben haben und uns aneinander gewöhnen." – Fared Alhor ggü. "CNN"
von Florian Saul