HOME

220 Tote im syrischen Tremseh

Westerwelle gibt Assad Schuld an Massaker

Reaktionen auf Massaker in Syrien

Der Westen antwortet mit neuen Beschwörungen

Bürgerkrieg in Syrien

Regimetruppen sollen Massaker in Hama verübt haben

Lösung des Syrien-Konflikts

Die Meinungen driften immer weiter auseinander

UN-Sicherheitsrat droht mit Sanktionen

Resolutionsentwurf setzt Assad Frist von zehn Tagen

Zeichen des Protests

Syrischer Botschafter im Irak schließt sich Opposition an

Friedensgespräche in Syrien

Assad und Annan suchen Weg aus der Krise

Krise in Syrien

Im Syrien-Konflikt zeichnen sich Fortschritte ab

Gespräche in Syrien

Assad und Annan einigen sich über Wege aus der Krise

Syrischer Präsident im ARD-Interview

Assad gibt USA Mitschuld am Blutvergießen

Krise in Syrien

Kofi Annan räumt Scheitern seiner Mission ein

Konferenz in Paris

"Freunde Syriens" warnen China und Russland

Deserteure helfen syrischem General

Vertrauter von Assad flieht in die Türkei

Wikileaks will Millionen Emails veröffentlichen

Assange gegen Assad

Von Florian Güßgen

Vorwurf der Heuchelei

Assad heizt Streit mit der Türkei weiter an

Asyl in Moskau

Der Westen fordert: Russland soll Assad aufnehmen

Syrien-Konflikt

Türkei verschärft nach Flugzeugabschuss ihre Drohgebärden

Bürgerkrieg in Syrien

In den Folterkellern des Assad-Regimes

Bürgerkrieg in Syrien

Assad bereut Abschuss des türkischen Kampfjets

Weltkulturerbe in Gefahr

Politische Unruhen bedrohen immer mehr Kulturstätten

Syrien-Konferenz in Genf

Gipfel einigt sich auf Übergangsregierung

Syrien-Diplomatie

Russland lässt Assad fallen

Syrien

Rebellenkommando verwüstet regimetreuen TV-Sender

Aufstand gegen Machthaber

Assad spricht von Krieg in Syrien

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(