HOME

Scharfe Kritik an Brexit-Vertragswerk in London

London - Britische Politiker haben das von der EU gebilligte Brexit-Vertragspaket scharf kritisiert. Nach Ansicht des früheren Parteichefs der Konservativen Partei, Iain Duncan Smith, wird es «sehr, sehr schwer» werden, den Deal zu unterstützen. Es sei «viel zu viel an die EU gegeben worden», sagte er dem Sender Sky News. Ex-Außenminister Boris Johnson hatte zuvor kritisiert, dass das Abkommen Großbritannien zu einem «Vasallenstaat der EU» mache. Der Deal muss im Dezember noch vom Unterhaus in London abgesegnet werden.

Brexit: Trauriger Mann

EU-Austritt

"Es tut mir so leid": Pro-Brexit-Wähler bricht während Radiosendung in Tränen aus

NEON Logo
Theresa May im Unterhaus

Brexit-Deal

Raunen. Rücktritte. Regierungkrise - der Tag, an dem in Westminster das Kabinett zerbröselte

Von Michael Streck
Brexit: Großbritanniens Ministerpräsidentin Theresa May

Kabinett billigt Brexit-Pläne

May überzeugt Kabinett von Brexit-Plänen – doch die Herkules-Aufgabe liegt noch vor ihr

Von Michael Streck
Theresa May

Gegenwind für May vor Kabinettssitzung zu Brexit-Entwurf

Video

Briten und EU einigen sich auf Brexit-Vertrag - London am Zug

Verkehrsstaatssekretär Jo Johnson ist zurückgetreten

Britischer Verkehrsstaatssekretär Jo Johnson tritt wegen Brexit-Kurs zurück

Der britische Ex-Außenminister Boris Johnson

Johnson attackiert Mays Brexit-Plan in Parteitagsrede

Außenminister Jeremy Hunt

Britischer Brexit-Minister warnt EU vor überzogenen Forderungen

Menschen demonstrieren in Birmingham gegen den Brexit

Konservative streiten bei Parteitag in Birmingham über Brexit-Kurs

Großbritanniens Ex-Außenminister Boris Johnson

Boris Johnson stellt eigenen Brexit-Plan vor

Theresa May

Britische Regierungschefin May "irritiert" über Nachfolgespekulationen

Boris Johnson, ehemaliger Außenminister von Großbritannien

M. Streck: Last Call

Boris Johnson, der ewige Schwerenöter, rüstet sich für den Einzug in 10 Downing Street

Von Michael Streck
Ex-Außenminister Boris Johnson

Ex-Außenminister Johnson warnt vor "Sieg" der EU in den Brexit-Verhandlungen

Theresa May

May besteht auf Plan einer Freihandelszone mit der EU nach dem Brexit

Großbritanniens Außenminister Jeremy Hunt in Washington

Britischer Außenminister fordert von der EU neue Sanktionen gegen Russland

Rowan Atkinson Boris Johnson

"Sehen aus wie Briefkästen"

Nach Shitstorm und Parteizoff: Rowan Atkinson verteidigt Boris Johnsons Burka-Witz

Ein Retter geht an einem bei Überschwemmungen in Saint-Julien-de-Peyrolas zerstörten Wohnwagen vorbei
+++ Ticker +++

News des Tages

Ferienlager in Frankreich überschwemmt - Deutscher Betreuer vermisst

Johnson im Unterhaus

Mays Brexit-Pläne von allen Seiten unter Beschuss

Britische Premierministerin Theresa May

Brexit-Kampagne muss Geldstrafe wegen Verstößen gegen Finanzbestimmungen zahlen

Auf dem Landsitz Chequers geben US-Präsident Donald Trump und die britische Premierministerin Theresa May eine gemeinsame Pressekonferenz

Auf Staatsbesuch

Patsch. Patsch. Patsch. Grobklotz Trump fegt mit Zuckerbrot und Peitsche über die Insel

Von Michael Streck
Donald Trump

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die dunkle Bedrohung: Trump ist der neue Todesstern

Donald Trump fällt Theresa May in den Rücken: May verbockt den Brexit - "sie hat nicht auf mich gehört"

Kritik in Interview

Trumps bitterböse Breitseite: May vergeigt den Brexit - "sie hat nicht auf mich gehört"

Donald Trump (2. v. l.) und Theresa May (2. v. r.)

Trump: Mays Brexit-Plan würde Handelsabkommen "wahrscheinlich töten"