HOME

Steinmeier in China - auch kontroverse Themen

Peking - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trifft heute zum Abschluss seines Staatsbesuchs in China mit Staatspräsident Xi Jinping und Ministerpräsident Li Keqiang zusammen. Dabei will er auch kontroverse Themen ansprechen wie die Situation der Menschenrechte und den Umgang mit Oppositionellen. Es komme darauf an, über alles zu reden, sagte Steinmeier in Peking. «Wir sind Partner, Konkurrenten, in manchen Bereichen auch Kontrahenten.» Gemeinsame Interessen gebe es etwa beim freien Handel und beim Klimaschutz.

Flugzeug

TUIfly und Condor

Deutsche Airlines unter den am wenigsten klimaschädlichen

Steinmeier in Peking eingetroffen

Hafen von Qingdao

Wachstum lässt spürbar nach

Streit mit USA lähmt Chinas Außenhandel im November

Seglerin Susie Goodall

Havarie bei "Golden Globe Race"

Zwei Tage auf offenem Meer: Weltumseglerin Susie Goodall im Pazifik gerettet

Meng Wanzhou

Geschäfte mit dem Iran

Huawei-Managerin drohen bis zu 30 Jahre Haft wegen Betrugs

Hassan Ruhani

Irans Präsident wirft USA "Wirtschaftsterror" vor

China bricht zur Rückseite des Mondes auf

Wall Street mit größtem Wochenverlust seit März

Der Vollmond Ende November von Rom aus gesehen

Chinesische Sonde startet Reise zur Rückseite des Mondes

«Chang'e 4»: China bricht zur Rückseite des Mondes auf

Diese Foto zeigt die Produktion in einer Pflanzenfabrik.

Untergrund-Farmen

Raus aus der Kohle, rein ins Gemüse - alte Bergwerke sollen zu Farmen werden

Von Gernot Kramper
Eine Straße in Peking

Lustige Sprach-Fails

Für Olympia 2022: China will Hinweisschilder besser übersetzen lassen

Huwaei-Managerin Meng Wanzhou

Scharfer Protest aus Peking

Huawei-Managerin festgenommen: Streit zwischen China und USA

Smartphone-Riese

"Schurkenansatz": China übt scharfe Kritik an USA nach Huawei-Festnahme

Steinmeier in China

Besuch in China

Steinmeier: Menschenrechte Fundament internationaler Ordnung

Huawei-Finanzchefin in Kanada verhaftet

Handelssaal in Frankfurt am Main

Dax bricht um mehr als drei Prozent ein

Bundespräsident Steinmeier

Chinareise

Steinmeier warnt vor negativen Folgen neuer Technologien

Steinmeier warnt in China vor Folgen neuer Technologien

Huawei

Handelsembargo gegen Iran

Finanzchefin von Chinas Telekom-Riesen Huawei verhaftet

Volkswagen China

VW, Daimler und BMW

Deutsche Hersteller verraten Positionsdaten ihrer Elektro-Autos an chinesische Regierung

Smog in Peking

Anstieg um über zwei Prozent

Projektion: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt weiter

Wo ist der chinesische Gen-Forscher He Jiankui ?

Umstrittener Wissenschaftler

Baby-Designer He Jiankui vermisst: Wo ist der "chinesische Frankenstein"?