HOME
Kobane im Blick: Mit einem Fernglas hat diese Frau die Kämpfe in der Stadt beobachtet. Der Westen bleibt ähnlich weit auf Sicherheitsabstand - und sucht lieber in dem eigentlich bekämpften Assad einen Verbündeten.

Kampf des Westens gegen IS

Im Zweifel mit Assad, aber ohne Syrer

Ein türkischer Panzer an der Grenze zu Syrien. Im Hintergrund das heftig umkämpfte Kobane. Die USA haben weitere Luftangriffe auf Stellungen des Islamischen Staats in der Stadt angekündigt.

+++ IS-Newsticker +++

US-Operation gegen IS auf "Inherent Resolve" getauft

Kampf gegen den IS

Nächtliche Luftangriffe sind laut USA "erst der Anfang"

Islamischer Staat

USA fliegen Luftangriffe gegen IS in Syrien

Ein UNDOF-Soldat auf seinem Posten nahe der Golanhöhen. Die entführten Soldaten gehören zur gleichen UN-Beobachtertruppe.

Entführte Blauhelmsoldaten

Syrische Islamisten erpressen die Vereinten Nationen

Machtdemonstration eines IS-Terroristen in der syrischen Stadt Rakka: Der Islamische Staat will künftig Westeuropa verstärkt ins Visier nehmen

Islamischer Staat

Immer mehr Kämpfer schließen sich der IS-Terrormiliz an

Isis-Islamisten

Wer den Zerfall des Irak zu verantworten hat

Die Region Ost-Ghuta außerhalb von Damaskus ist seit Monaten zwischen Rebellen und Regierung umkämpft. Dieses Archivbild wurde dort im Januar aufgenommen. Damals war das Gebiet bereits stark zerstört.

Bürgerkrieg in Syrien

175 Rebellen nahe Damaskus getötet

Ausgebombt, zerschossen, niedergebrannt - nach fast drei Jahren Bürgerkrieg sind viele Ortschaften ins Syrien nicht mehr als Geisterstädte, wie auch der Vorort Jarmuk

Belagerter Ort Jarmuk in Syrien

"Die Waffen schweigen, der Hunger tötet uns"

Belagerter Ort Jarmuk in Syrien

"Die Waffen schweigen, der Hunger tötet uns"

Odday (r.) mit seinem Vater Yussef im Flüchtlingslager Zaatari

Spendenaufruf für syrischen Flüchtling

8040 Euro für ein Jahr Clausthal-Zellerfeld

Von Susanne Baller
Ein Soldat der syrisch-arabischen Armee setzt eine Gasmaske auf. UN-Experten haben Belege für den Einsatz von Giftgas im Bürgerkrieg gefunden.

Bürgerkrieg in Syrien

UN-Experten belegen Einsatz von Giftgas

Hat Obama gewusst, dass auch syrische Rebellen in der Lage sein könnten chemische Waffen herzustellen? Diese Ansicht vertritt der bekannte Journalist Seymor Hersh

Giftgasangriff in Syrien

US-Journalist wirft Obama Täuschung der Öffentlichkeit vor

Hauptsache weg: Hunderttausende Syrer fliehen derzeit aus ihrem zerstörten Land

Syrische Flüchtlinge

"Einige Menschen sterben vor Hunger"

OPCW-Bericht

Alle Chemiewaffen-Anlagen in Syrien vernichtet

Der gemeinsame Einsatz der OPCW und der UN wird von der Niederländerin Sigrid Kaag geleitet

Syrien

Chemiewaffenexperten kommen rasch voran

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat in den USA die Beauftragung von rund 100 Inspekteuren in Syrien verteidigt

Chemiewaffenvernichtung in Syrien

Ban Ki Moon verteidigt Zahl der Inspekteure

Ein Konvoi mit UN-Waffenexperten fährt durch Syriens Hauptstadt Damaskus

Chemiewaffen in Syrien

"Heute ist der Tag der Zerstörung"

UN-Resolution

Syriens Chemiewaffen müssen vernichtet werden

US-Präsident Barack Obama (l.) im Gespräch mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Rande der UN-Generaldebatte in New York

Vernichtung syrischer Chemiewaffen

Langsame Fortschritte bei Ringen um UN-Resolution

Ein Soldat der syrischen Armee beim Anlegen einer Gasmaske

Chemiewaffen

Syrien legt Informationen über Giftgas-Arsenal vor

Echter Freund oder falscher Fuffziger? Die Meinungen über Irans neuen Präsidenten Hassan Ruhani gehen weit auseinander

Bürgerkrieg in Syrien

Iran bringt sich als Vermittler ins Spiel

Laut dem syrischen Machthaber Assad sei die Chemiewaffenvernichtung eine technisch komplizierte Operation

Assad versichert

Syrien lässt Chemiewaffen zerstören

Laut dem russischen Vizeaußenminister Sergej Rjabkow sei der Bericht der UN-Inspekteure über den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien "selektiv und unvollständig"

Russland kritisiert Inspekteure der UNO

"Politisiert, voreingenommen und einseitig"