HOME

Video

Macron legt sich mit israelischer Polizei an

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist während eines Besuchs in der Jerusalemer Altstadt mit israelischen Polizisten aneinandergeraten.

Auschwitz

Antisemitismus nimmt zu

Steinmeier besucht Israel - Gedenken an Auschwitz-Befreiung

Steinmeier fliegt nach Israel

Macron und Trump

«Exzellente Diskussion»

Macron und Trump streben Abmachung zu Digitalsteuer an

Frankreichs Finanzminister Le Maire

Paris hofft auf Lösung im Streit um Digitalsteuer mit USA bis Jahresende

Emmanuel Macron (l.) und Donald Trump im Dezember in London

Frankreich und USA verlängern Gespräche über Digitalsteuer bis Jahresende

Macron strebt Abmachung mit Trump zu Digitalsteuer an

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

Drohender Handelskonflikt

Macron strebt Abmachung mit Trump zu Digitalsteuer an

Streiks in Frankreich

Normalität ab Montag?

Streikfront bröckelt in Frankreich - dennoch wieder Proteste

Erdogan: Libyen-Konferenz «wichtiger Schritt»

Emmanuel Macron

Proteste gegen Macron schlagen in Gewalt um

Bundeskanzleramt wird weiträumig abgesperrt

Berliner Polizei bekommt für Libyen-Konferenz Hilfe von Bund und anderen Ländern

Werden in Berlin erwartet: Macron, Johnson, Erdogan (v.l.)

Macron und Johnson nehmen an Libyen-Konferenz in Berlin teil

Auf die Straße!

Proteste gegen Rentenreform

Frankreich ist auf der Straße – worum es bei dem Streit wirklich geht

Stern Plus Logo
Macron will Europäer an Sahel-Truppe beteiligen

Frankreich stockt Sahel-Kampftruppen gegen Dschihadisten auf

Afrika-Gipfel

Gefährdetes Grenzgebiet

Macron und Sahel-Staatschefs verstärken Anti-Terror-Kampf

Alain Robert, der "französische Spiderman"

Frankreichs "Spiderman" klettert gegen Rente mit 64

Macron empfängt afrikanische Kollegen zu Anti-Terror-Gipfel

Merkel, Macron und Johnson: Iran muss zu Atomdeal zurück

Frankreich verzichtet vorerst auf Bau weiterer Atomreaktoren

Wieder Protest gegen Rentenpläne in Frankreich

"Totaler Rückzug, ohne Bedingungen" - Banner in Paris

Neue Proteste gegen Rentenreform in Frankreich

Ruhani zu Tötung Soleimanis: Terrorakt der USA

Iran: Berlin, Paris und London fordern Zurückhaltung aller

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.