HOME

EU-Kommission verteidigt Steuernachforderung an Apple

Luxemburg - Die EU-Kommission hat ihre Steuernachforderung von 13 Milliarden Dollar an Apple mit Nachdruck verteidigt. Der iPhone-Konzern versuche, Verwirrung zu stiften, erklärte die Kommissions-Seite vor dem EU-Gericht. Unter anderem argumentiert sie, dass die in Irland angesammelten Gewinne aus dem internationalen Geschäft auch in dem europäischen Land versteuert werden müssten. Apple erklärt dagegen, die Steuern müssten in den USA gezahlt werden, weil dort mit der Entwicklungsarbeit die Werte geschaffen worden seien.

Johnson am Montag in Luxemburg

Oberstes Gericht Großbritanniens beschäftigt sich mit Zwangspause fürs Parlament

Elektroautos

Faktencheck

Haben E-Autos eine bessere Ökobilanz als Benziner und Diesel?

Ex-Kanzler Kurz: Westbalkanroute muss geschlossen bleiben

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

Fusion auf dem Strommarkt

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen

Eon-Zentrale in Essen

EU-Wettbewerbshüter geben Übernahme von Innogy durch Eon frei

Flugzeug

Debatte um Klimaschutz

Die vertrackte Klima-Preisschraube beim Fliegen

Apple

Showdown in Luxemburg

Apple und Brüssel streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro

"Supreme Court"

Oberstes Gericht in London

Supreme Court beginnt Anhörung zur Parlamentszwangspause

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht

Ungarn gegen von der Leyens migrationspolitische Pläne

Volkswagen ID.3

Elektro-Autos

Strengere CO2-Werte ab 2020 – so funktionieren die cleveren Zahlenspiele der Autoindustrie

Boris Johnson (l.) und Jean-Claude Juncker bei einem Treffen in Luxemburg

Brexit-Treffen ohne Durchbruch

Boris Johnsons sagt Pressekonferenz ab – wegen des Lärms

Auf diesem Bahnsteig in Voerde ereignete sich die Tat am Samstagmorgen.
+++ Ticker +++

News von heute

Täter vom Bahnhof Voerde nach Todesstoß in Psychiatrie

Cecilia Malmström

Streit um Airbus und Boeing

EU-Handelskommissarin rechnet mit neuen US-Strafzöllen

Mit Torte, Kerzen und Geschenken feiert die schwerkranke Eva ihren sechsten Geburtstag
Stiftung stern

+++ Spenden-Ticker +++

Schwerkranke Eva feiert sechsten Geburtstag

Juncker nach Brexit-Treffen: Noch immer keine Vorschläge

Johnson und Juncker bei Treffen in Luxemburg

EU: Bisher keine umsetzbaren Brexit-Vorschläge von Johnson

Juncker und Johnson in Luxemburg

Juncker zeigt sich bei Brexit-Treffen mit Johnson "vorsichtig optimistisch"

Johnson will Brexit-Deal mit der EU: Wir können das schaffen

Mark Ruffalo (l.) äußert sich zu Boris Johnsons Hulk-Vergleich

Mark Ruffalo

Der Hulk-Darsteller kritisiert Boris Johnson

Ursula von der Leyen

«Europäische Lebensweise»

Von der Leyen wehrt sich gegen Kritik am Titel ihres Vizes

Boris Johnson

Verband: No Deal wäre "Desaster"

Boris Johnson rennt beim Brexit-Abkommen gegen die Zeit - nächster Stopp: Jean-Claude Juncker