HOME

Der neue stern

Natascha Kampuschs Flucht in die Medien

Waldbrände in Colorado

Bewohner sollen "für Regen beten"

Zentralrat der Juden verlässt Vertriebenen-Stiftung

Flucht, Vertreibung, keine Versöhnung

Interview mit Natascha Kampusch

"Eine normale Tür hätte auch gereicht"

Vulkan Sinabung gibt keine Ruhe

Rauchwolke über Sumatra treibt die Menschen zur Flucht an

Vulkanausbruch auf Sumatra

Vulkan Sinabung schlägt Tausende in die Flucht

Vulkanausbruch auf Sumatra

Zehntausend Indonesier auf der Flucht

Jahrhundertflut erreicht Südpakistan

Indus-Wassermassen schlagen eine Million in die Flucht

Geiselnahme in Rio de Janeiro

Bewaffnete Drogenbande belagert 5-Sterne-Hotel

Bundesliga im Check: 1. FC Kaiserslautern

Flucht nach hinten

Die erfolgreichsten Serienverfilmungen

"Auf der Flucht"

Puppe als Gefängniswärter

"Wilson" kann Ausbrecher nicht aufhalten

Gefangene in Argentinien flüchten aus von Puppen bewachtem Knast

Schweiz lässt Roman Polanski frei

Regisseur bleibt auf der Flucht

Von Sophie Albers Ben Chamo

Jogger in Belgien ertrinkt auf der Flucht vor Terrier

Showdown in Großbritannien

Killer begeht Selbstmord

Victoria und Daniel und Schweden

Flittern auf Tahiti

Kuh attackiert Biker

Rindvieh auf der Flucht

Gedenkfeier in Amsterdam

63 Verletzte bei panischer Flucht

Schlag gegen 'Ndrangehta

Mafia-Boss nach 17 Jahren Flucht gefasst

Blutige Unruhen in Bischkek

Gestürzter Präsident Bakijew verlässt Kasachstan

Übergangsregierung in Kirgistan

Präsident auf der Flucht

Entfleuchte Giftschlange in Mülheim

Kobra verendet in Klebefalle

Giftige Schlange in Mülheim

Eine Monokelkobra auf der Flucht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(