HOME

Entfleuchte Giftschlange in Mülheim

Kobra verendet in Klebefalle

Giftige Schlange in Mülheim

Eine Monokelkobra auf der Flucht

Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung"

Union, FDP und Steinbach kommen zu Einigung

Mädchen verjagt Hai

"Großes, graues, glitschiges Etwas"

Fahndung läuft mit Hochdruck

Zwei Häftlinge immer noch auf der Flucht

Flucht aus dem Toilettenfenster

Erneuter Gefängnisausbruch in Nordrhein-Westfalen

Entführungsfall

Kampusch kehrte nie freiwillig zurück

Verhinderte Weltumseglerin

Laura Dekker ist in die Niederlande zurückgekehrt

Drei Jahre nach ihrer Flucht

Natascha Kampusch will das Kellerverlies zuschütten

Vergangenheitsbewältigung

Natascha Kampusch will ihr Verlies zuschüttten

Rettung aus der Mülltonne

Nachtwanderer suchten Schutz vor Wildschweinen

Ausbruch in Aachen

Polizei hatte Fluchthelfer schon vorher im Visier

Zugriff am Niederrhein

Schwerverbrecher Michalski war mit dem Fahrrad auf der Flucht

Ausbrecher gefasst

Polizei rammt Michalski vom Fahrrad

Ausbrecher Heckhoff und Michalski

"Die Waffe haben wir im Knast gekauft"

Jagd nach den Schwerverbrechern

Ein höchst realer "Tatort"

Ausbruch aus der JVA Aachen

Schwerverbrecher Heckhoff gefasst

Ausbruch aus der JVA Aachen

Schwerverbrecher Heckhoff gefasst

Fahndung nach Heckhoff und Michalski

Zwei haben nichts zu verlieren - Fluchtwagen gefunden

Flucht aus Aachener Gefängnis

Polizei fahndet nach bewaffneten Ausbrechern

Somalia

Dorfbewohner jagen Piraten in die Flucht

Kuriose Tierwelt

Spuckendes Lama vertreibt Kampfhund

Geisterfahrer in Berlin

Er stirbt auf der Flucht vor der Polizei

Tödliche Flucht

Geisterfahrer stirbt in Berlin

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(