HOME
Südkoreanisches Mädchen blickt durch einen Grenzzaun

Flucht aus Nordkorea

Soldat geht zu Fuß über Grenze nach Südkorea

Der 27 Jahre alte Siart A. und die 22-jährige Nadia L. werden polizeilich gesucht

Nach spektakulärer Befreiung

Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Patienten - Helferin noch auf der Flucht

Hunderte Iraker, die aus der Gegend um die Provinzhauptstadt Ramadi geflohen sind, sind auf dem Weg nach Bagdad

IS-Terror

25.000 Menschen nach Ramadi-Eroberung auf der Flucht

Der jemenitische Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi in Aden

Jemen

Entmachteter Präsident erklärt Aden zur Hauptstadt

Viele Schafszüchter haben sich bereits Esel angeschafft, um ihre Tiere vor den Wölfen zu schützen

Schutz für Schafe

Esel sollen Wölfe in die Flucht brüllen

Netzhit aus Arizona

So sah die Lama-Flucht aus der Luft betrachtet aus

Jemens Präsident Hadi ist aus dem Hausarrest in Sanaa geflohen

Vor Rebellen geflohen

Jemens Präsident Hadi gelingt Flucht aus dem Hausarrest

"Charlie Hebdo"-Anschlag

Die wilde Flucht der Attentäter durch Frankreich

Französische Polizisten in Corcy im Nordosten von Paris. Mehrere Häuser wurden bereits durchsucht.

Facebook und Twitter als Informationsquelle

Warum die Polizei die Täter nicht zu fassen bekommt

Deutschland das begehrteste Ziel für Asylbewerber - die weitaus meisten Flüchtlinge werden jedoch von armen Ländern aufgenommen

Bürgerkrieg in Syrien

Flüchtlingszahlen auf Rekordhoch seit Zweitem Weltkrieg

KaDeWe-Überfall in Berlin

Räuber sind mit Schmuck und Uhren auf der Flucht

Zurück in der Schweiz: Am Freitagvormittag landete Lorenzo Vinciguerra wieder in der Heimat

1039 Tage Gefangener von Islamisten

Schweizer erzählt, wie er den Abu Sayyaf entkam

Spektakuläre Flucht auf den Philippinen

Tierfotograf erschlägt Entführer mit Machete

Eine Frau betet in einer Notunterkunft

Philippinen

Mehr als 600.000 auf der Flucht vor Taifun "Hagupit"

Dieses Juewliergeschäft der Edel-Marke Cartier wurde am Dienstagabend von zwei Männern überfallen

Spektakulärer Juwelenraub in Paris

Raub, Flucht, Geiselnahme - Kapitulation

Uli Hoeneß sitzt derzeit seine Strafe in der JVA Landsberg ab - im Januar soll er als Freigänger beim FC Bayern arbeiten

Vontobel-Direktor

Hoeneß-Banker auf der Flucht

Mutmaßliche syrische Flüchtlinge, die an der Küste Nordzyperns gerettet wurden

Flüchtlinge in Seenot

Rund 1000 Immigranten aus dem Mittelmeer gerettet

Die Polizei fahndet nach den Tätern, bisher ohne Erfolg (Symbolbild)

Spektakulärer Bankraub in Aachen

Sechs Räuber sind auf der Flucht

Ungleicher Kampf

Stachelschwein schlägt Löwenrudel in die Flucht

Die italienische Küstenwache bringt hunderte Flüchtlinge an den Hafen von Palermo

Rettung von Bootsflüchtlingen

EU startet umstrittene "Triton"-Mission

Rettung von Bootsflüchtlingen

EU startet umstrittene "Triton"-Mission

Baskische Terrorgruppe

Polizei nimmt ETA-Mitglied in Mannheim fest

Google Doodle für Hannah Arendt

Querdenkerin auf der Flucht vor den Nazis

Ein überfülltes Boot mit afrikanischen Migranten nimmt Kurs auf die italienische Insel Lampedusa

Tödliches Mittelmeer

Über 3000 Flüchtlinge starben bei der Flucht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(