HOME

150-jähriges Bestehen

Unbeugsam und streitbar - Merkel lobt SPD

Frankreich

Ausdruck "Rasse" soll aus Gesetzen entfernt werden

Hollande in der Kritik

Frankreich entwickelt sich zum Sorgenkind

Ein Jahr Hollande - eine Stilkritik

Seine Frauen, seine Weine, seine Pluderhosen

Von Niels Kruse

Defizitsünder im Euroraum

Frankreich und Spanien bekommen mehr Zeit aus Brüssel

Trotz Beschluss zur Homo-Ehe

Französische Opposition kündigt Widerstand an

Homo-Ehe in Frankreich beschlossen

Keine Spur von "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit"

Vor zwei Monaten in Kamerun entführt

Französische Familie ist wieder frei

Frankreich

Streit um Homo-Ehe droht zu eskalieren

Anschlag in Boston

Feuerwehr setzt 50.000 Dollar Belohnung aus

Regierung in Frankreich

Hollandes Minister legen Vermögen offen

Nach Schwarzgeldaffäre

Hollande will weltweit gegen Steueroasen vorgehen

Gleichstellungsgesetz

Französischer Senat stimmt für Homo-Ehe

Nach Cahuzac-Affäre

Frankreichs Politiker legen ihr Vermögen offen

Steinbrück-Hollande-Treffen

Zwei Männer, ein Gedanke

Finanzskandal in Paris

Ex-Schatzmeister nimmt Hollande in Schutz

Hollande in tiefer Bedrängnis

Berater investierte auf Kaimaninseln

Internationale Enthüllungen

Schäuble bittet Medien um Offshore-Leaks-Daten

Schwarzgeld-Skandal in Frankreich

Französische Presse rechnet mit der Regierung ab

Frankreich

Schwarzgeld-Affäre lässt Hollande-Regierung zittern

Trotz mieser Umfragewerte

François Hollande hält an Reichensteuer fest

Neues Album "Little French Songs"

Carla Bruni tritt bei Echo-Verleihung auf

Syrien

Frankreich will Rebellen hochrüsten

Frankreich will Syriens Rebellen auch allein bewaffnen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(