HOME

Deutsch-französisches Freundschaftstreffen

Merkel und Hollande wollen Krise gemeinsam meistern

Feier zur deutsch-französischen Versöhnung

Merkel und Hollande für mehr Integration in der EU

Kurz vor Merkel-Besuch in Reims

40 deutsche Soldatengräber geschändet

Konferenz in Paris

"Freunde Syriens" warnen China und Russland

Bürgerkrieg in Syrien

Deserteure verhelfen Ex-Assad-Freund zur Flucht

Haushaltsloch in Frankreich

Kassen(ab)sturz eines Sonnenkönigs

Euro-Gipfel in Brüssel

Italien und Spanien punkten beim Milliardenschacher

EU-Gipfel in Brüssel

Regierungschefs beraten über Auswege aus der Krise

Eurokrise 2012

EU-Gipfel in Brüssel sucht nach Lösungen

EU-Gipfel in Brüssel

Merkel gegen den Rest Europas

Treffen in Paris

Finanzminister schrauben an Eurorettung

Vierer-Treffen in Rom

130 Milliarden für Wachstum in Europa

EU-Vierergipfel beschließt Wachstumspaket

Merkel öffnet nun doch das Portemonnaie

Vierer-Gipfel zur Eurokrise

Monti warnt vor Spekulationsangriffen

Treffen in Rom

Vierer-Gipfel sucht Wege aus der Schuldenkrise

Wochenmarkt - die Wirtschaftskolumne

Jetzt hört doch endlich Merkel zu!

Treffen der G20 in Los Cabos

Kaum Kompromisse beim Gipfel in Mexiko

Parlamentswahlen in Frankreich

Sozialisten holen absolute Mehrheit

Wahl zur Nationalversammlung

Frankreich steht vor Linksrutsch

Endspiel um den Euro

Griechenland wählt neues Parlament

Appell an Griechenland

Hollande fordert Griechenland auf Schulden zu begleichen

Tauziehen um den Fiskalpakt

Einigung in Sicht

Besuch in Frankreich

Spitzenkräfte der SPD zu Gast bei Hollande in Paris

François Hollande

Zickenkrieg bei den Frauen des Präsidenten

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(