HOME
Die demokratische Vorsitzende der Kongresskammer Nancy Pelosi.
+++ Ticker +++

News von heute

US-Demokraten wollen Trumps Befugnisse in Iran-Konflikt beschneiden

Prinz Harry und Meghan wollen sich aus Königshaus zurückziehen +++ Hund tötet Besitzerin in Schweiz +++ Mordfall Walter Lübcke: Verdächtiger beschuldigt anderen Täter +++ Die News von heute im stern-Ticker.

Von der Leyen trifft Boris Johnson

Künftige Beziehungen

Brexit: Von der Leyen besucht Johnson in der Downing Street

Boris Johnson

Johnson schließt Verlängerung der Brexit-Übergangsphase erneut aus

Offen für längere Übergangsphase: Ursula von der Leyen

Von der Leyen "besorgt" über kurze Verhandlungsfrist nach Brexit

Daumen rauf: Boris Johnson und seine Lebensgefährtin Carrie Symonds

Nach Parlamentswahl

Geht es nun auf einmal ganz schnell mit dem Brexit? Das ist der Ausstiegsfahrplan der Briten

Blick über London

Wirtschaft hofft auf Ende der Brexit-Unsicherheit - Anleger erwarten "Boris-Boom"

Vertreter Mexikos, Kanadas und der USA in Mexiko-Stadt

USA, Mexiko und Kanada unterzeichnen neues Freihandelsabkommen

Merkel bei der Eröffnung der Afrika-Konferenz in Berlin

Bundesregierung will deutschen Investitionsboom in Afrika erreichen

Brexit und Europa

stern-Stimme

Der Brexit bleibt ein Irrweg und ein Irrtum, ein großer Unfall und eine Tragödie

Brennender Regenwald in Brasilien

Österreich muss gegen Ratifizierung des Handelsabkommens Mercosur stimmen

Verbrannte Erde nach einem Feuer im Regenwald in Brasilien

Umweltministerin Schulze fordert Zertifizierung für Fleisch aus Brasilien

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro

Amazonas-Brände

Brasiliens Gouverneure kritisieren Präsident Bolsonaro wegen Umweltpolitik

Abe (l.) und Trump am Sonntag in Biarritz

Trump: USA und Japan einigen sich "grundsätzlich" auf Handelsabkommen

Arbeitsfrühstück in Biarritz: Trump und Johnson

Johnson erhält Trumps Rückendeckung für harten Brexit-Kurs

Boris Johnson
Internationale Pressestimmen

Neuer Tory-Chef und Premier

"Boris Johnsons Wahl hat die letzten Hoffnungen der Brexit-Gegner zerstört"

Abstimmung über Ceta im Parlament in Paris

Frankreichs Nationalversammlung macht Weg für Ceta-Abkommen mit Kanada frei

Bundeskanzlerin Merkel und Japans Regierungschef Abe

Merkel und Abe bekräftigen Engagement für Multilateralismus und Freihandel

EU-Kommissionspräsident Juncker

Juncker lobt neues Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan

Änderungen im Februar 2019

Verbraucher

Fahrverbote und Werbung bei Whatsapp: Das ändert sich ab 1. Februar 2019

Ceta ist seit 2017 weitgehend in Kraft

EuGH-Generalanwalt: EU-Handelsabkommen mit Kanada ist mit Unionsrecht vereinbar

Donald Trump will nie gesagt haben, dass Mexiko die Mauer zahlt - sechs Beispiele, die das Gegenteil beweisen

Streit um Grenzmauer

Trump will nie gesagt haben, Mexiko bezahle die Mauer direkt – sechs Beispiele beweisen das Gegenteil

In Mannheim ist ein vierjähriger Junge zehn Meter in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt.
+++ Ticker +++

News des Tages

Vierjähriger stürzt von Balkon zehn Meter in die Tiefe

Weißes Haus

"Sie denken niemals nach": So abfällig behandelt Trump zwei Reporterinnen

Nafta

USA und Kanada einigen sich in letzter Minute auf Handelsabkommen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.