HOME
Trump und Netanjahu

Vor Treffen im Weißen Haus

Netanjahu sieht in Trumps Nahost-Plan historische Chance

Schon seit Jahren lässt Trumps Plan zur Überwindung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern auf sich warten. Nun steht seine Veröffentlichung unmittelbar bevor - nur gut einen Monat vor einer Wahl in Israel. Der Zeitpunkt stößt auf Kritik der Opposition.

Israel reagiert mit Luftangriffen auf Sprengstoff-Ballons

US-Präsident Trump

Nahost-Gespräche

Trump lädt Netanjahu und Gantz ins Weiße Haus ein

Das israelische Raketen-Abwehrsystem

Israels Armee greift erneut Hamas-Stellungen im Gazastreifen an

Iran: Trauerfeier für Soleimani

Iran

Trauerfeier für getöteten General: Mit Tränen und Massen gegen Amerika

Von Niels Kruse
Gasfeld im Mittelmeer

Israelisches Leviathan-Feld

Erdgas im Mittelmeer: Chance und Zündstoff für Diplomatie

Medien: Israel erwägt langfristige Waffenruhe mit Hamas

Netanjahu musste während einer Wahlkampfveranstaltung in einen Bunker gebracht werden

Gaza-Streifen

Rakete zwingt israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu in Bunker

Netanjahu bei Wahlkampfauftritt vor einer Woche

Netanjahu unterbricht Wahlkampfaufritt wegen Raketenangriff aus dem Gazastreifen

Chronologie des Nah-Ost-Konflikts

Chronologie

Vertreibungen, Kriege, Anschläge: Eine Chronologie des Nahost-Konflikts

Israelischer Luftangriff im Gazastreifen am 27. November

Israel reagiert mit Luftangriffen im Gazastreifen auf Raketenbeschuss

Israelische Soldaten an der Grenze zum Gazastreifen

Israelische Armee greift nach Raketenbeschuss erneut Ziele im Gazastreifen an

Eine verschneite Autobahn in Frankreich

Die Morgenlage

Heftiger Schneefall in Frankreich: ein Toter, 300.000 Haushalte ohne Strom

Saugus Highschool im kalifornischen Santa Clarita
+++ Ticker +++

News von heute

Verdächtiger nach Schüssen an Highschool nahe Los Angeles festgenommen – eine Tote

Zerstörung in Chan Junis nach einem israelischen Angriff

Fragile Waffenruhe zwischen Israel und Islamischem Dschihad nach Gewalteskalation

Raketen werden aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert

Die Morgenlage

Trotz Berichten über Waffenruhe: Heftige Raketenangriffe auf Israel

Haus in Bergisch Gladbach
+++ Ticker +++

News von heute

Fall schweren sexuellen Kindesmissbrauchs von Bergisch Gladbach: neunte Festnahme

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu

Netanjahu droht dem Islamischen Dschihad mit weiteren Militärschlägen

Rauch nach einem Luftangriff auf Gaza-Stadt

Israel reagiert mit Luftangriffen auf neuen Beschuss aus dem Gazastreifen

Angriff auf das Haus von Baha Abu Al-Ata im Gazastreifen

Israelische Armee: "Erheblicher" Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen

Hunderte Palästinenser bei Beerdigung

Israelische Luftwaffe greift nach Raketenbeschuss Ziele im Gazastreifen an

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu

Netanjahus Annexionspläne stoßen international auf Kritik

Joshua Wong
+++ Ticker +++

News vom Wochenende

Hongkonger Aktivist Joshua Wong vor Deutschland-Reise festgenommen

Blut nach einer der Explosionen

Gazastreifen nach Tod von zwei Polizisten bei Explosionen in Alarmbereitschaft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.