HOME

Mann stirbt bei Unwetter in Wales

Ystradgynlais - Bei dem schweren Sturm in Großbritannien ist ein Mann in einen Fluss gestürzt und ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich im walisischen Ort Ystradgynlais, wie die Polizei mitteilte. Das Unwetter hatte den Süden dieses Landesteils besonders hart getroffen. Menschen mussten mit Booten und Hubschraubern vor den Wassermassen aus Häusern gerettet werden.

Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte

Ehrliche Worte

"Wir haben alle gute und schlechte Tage": Herzogin Kate spricht über ihre Schuldgefühle als Mutter

Überschwemmtes Dorf in Wales

Wetter

Sturm "Dennis" sucht Großbritannien heim

Hunderte Warnungen vor Überschwemmungen in Großbritannien

Überschwemmung in Wales

Sturm «Dennis»

Lebensgefährliche Überschwemmungen in Wales

Caroline Flack

Kritik an britischen Medien

"Love Island"-Moderatorin Caroline Flack stirbt mit 40 Jahren

Sturm in England: womöglich zwei Tote - Flüge gestrichen

Möglicherweise zwei Todesopfer durch Sturm in England

Hunderte Flüge in Großbritannien wegen Sturms abgesagt

Meghan und Harry

Royals

Tschüs, England: Meghan und Harry kündigen 15 Angestellten

Meghan und Harry lösen sich immer weiter von der königlichen Familie.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Sie entlassen ihr britisches Personal

Die obenliegenden Triebwerke werden den Fluglärm am Boden reduzieren. 

Nurflügler

Die Airbus Maveric sieht aus wie ein Stealth-Bomber, soll aber Passagiere transportieren

Von Gernot Kramper
Prinzessin Beatrice soll sich Sorgen um ihre Hochzeit machen

Prinzessin Beatrice

Hochzeits-Sorgen wegen Meghan

Machtkampf: Britischer Schatzkanzler tritt ab

Prinz Charles

Fashion Week

Kleider aus Abfällen von Prinz Charles' Landsitz

Britischer Finanzminister überraschend zurückgetreten

Konflikte mit Boris Johnson

Britischer Finanzminister Javid überraschend zurückgetreten

Airbus A320-200

Wegen Korruptionsvorwürfen

Rote Zahlen - Milliardenstrafe verhageln Airbus Rekordjahr

Boris Johnson am Mittwoch im Parlament

Großbritanniens Premierminister Johnson stellt umgebildetes Kabinett vor

Zerschossenes Auto in Libyen

UN-Sicherheitsrat fordert dauerhaften Waffenstillstand in Libyen

Ursula von der Leyen

Debatte in Straßburg

Von der Leyen: Brexit reißt 75-Milliarden-Lücke in EU-Kasse

Smog in Neu Delhi

Studie: Weltweit 4,5 Millionen vorzeitige Todesfälle durch Luftverschmutzung

N26Bank (Archiv)

Lizenz-Antrag zu aufwendig

App-Bank N26 verlässt nach Brexit britischen Markt

Nikki Lilly hat eine Million Follower auf Youtube

Eine Million Follower

Teenager wird zur Influencerin – ihre angeborene Fehlbildung will sie nicht verstecken