HOME

Gewaltverbrechen im Norden Guatemalas

Pressestimmen zur Fußball-WM in Russland und Katar

"Die Spur des Geldes"

Hurrikan verliert an Kraft

"Richard" verursacht Überschwemmungen

Syphilis-Versuche in Guatemala

Obama entschuldigt sich bei hunderten Opfern

Menschenversuche in Guatemala

USA entschuldigen sich für Syphilis-Experimente

Erdrutsche in Guatemala

Präsident Colom spricht von "Schäden wie bei Agatha"

Erdrutsche in Guatemala

Schlammlawinen töten mindestens 37 Menschen

Erdrutsche in Guatemala

Wer rettet die Retter?

Colom ruft nationalen Notstand in Guatemala aus

Schlammlawine begräbt Autobus und mindestens 21 Menschen unter sich

Tropensturm "Agatha"

"Wir haben viele Tote und die Notunterkünfte sind überfüllt"

Tropensturm "Agatha" fordert Todesopfer

Regenfluten, Erdrutsche und einstürzende Häuser

Etwa 100 Tote

"Agatha" verwüstet Mittelamerika

Armenien-Resolution

Hillary Clinton will Streit mit Türkei entschärfen

Video

Honduras gestürzter Präsident will zurück ins Amt

Twitter in Guatemala

Fünf Jahre Haft für 96 Zeichen?

Mordvorwürfe gegen Guatemalas Präsidenten

"Wenn Sie das sehen, bin ich ermordet worden"

Menschen, die Mut machen

Furchtlos gegen die Kriegsverbrecher

Video

Fünfzehn Tote bei Busbrand in Guatemala

Nachrichten: Mietwagen Marktplatz

10 Prozent Frühbucherrabatt bei holiday autos

Ausstellung "Die Tropen"

Zwischen Armut und Exotik

Von Anja Lösel

Fiamma Rupp-Gembs

Lehrerin in Guatemala

Hotels für Verliebte

Die Oase in der Krisenregion

Kaffee, eines der Lieblingsgetränke der Deutschen. Allein im Jahr 2007 wurden pro Einwohner 25 Pfund Kaffee importiert

Fairer Handel

Die neue Kaffeemoral

Tipps und Adressen

Schau mir auf die Füße: Schuhe, Handarbeit!

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(