HOME
Alexis Tsipras

Proteste

Athener Parlament billigt abermal ein großes Sparprogramm

Griechenland ist auf der Zielgeraden, um aus den Hilfsprogrammen entlassen zu werden. Athen will nicht mehr das Problem Europas sein. Doch ausgerechnet diese letzten Meter sind schmerzhaft.

Athener Parlament berät über vermeintlich letztes Sparprogramm

Griechisches Parlament

Hoffnung auf Primärüberschüsse

Letztes Sparpaket? - Athen vor Abschluss des Hilfsprogramms

Finanzminster Olaf Scholz

Euro-Finanzminister beraten über Ende von Athens Hilfsprogramm

Griechenlands Finanzminister Tsakalotos

Griechenland bekommt aus Hilfsprogramm weitere 6,7 Milliarden Euro

Oxi - Nein - prangt auf einem Graffiti in der Athener Innenstadt

Referendum in Griechenland

"Nein" oder "Nein": Die Griechen haben die Wahl

Alexis Tsipras ist auf dem Monitor eines Frankfurter Börsenhändlers zu sehen

+++ Griechenland-Ticker +++

Tsipras droht mit Rücktrittt

Menschen in Athen heben Geld an einer Bank ab

Griechenland-Krise

Banken und Athener Börse bleiben Montag geschlossen

IWF-Chefin Christine Lagarde will mit "Dialog mit Erwachsenen"

Griechenland-Krise

IWF-Chefin will endlich wieder "mit Erwachsenen" reden

Regierungschef Tsipras applaudiert einem Redner im Parlament. Mit seinem wortgewaltigen Auftritt hatte er zuvor die Abgeordneten begeistert.

Hilfsprogramm für notleidende Griechen

Tsipras macht EU für Armut mitverantwortlich

Finanzminister Wolfgang Schäuble und sein griechischer Kollege Yanis Varoufakis

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Ziemlich beste Feinde: Schäuble und Varoufakis

Die bisherigen Kredithilfen für Athen belaufen sich auf 240 Milliarden Euro - etwa 55 Milliarden Euro entfallen auf Deutschland

Griechenland-Krise

Gauck unterstützt Verlängerung der Hilfen für Athen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (l,CDU) und der neue griechische Finanzminister Yanis Varoufakis sind sich derzeit nicht grün

Spekulation über Schuldenschnitt

Schäuble reagiert scharf auf neuen Varoufakis-Vorstoß

Flaggen an Griechenlands Botschaft in Brüssel: Die Eurogruppe gibt grünes Licht für ein verlängertes Hilfsprogramm für Athen

+++ Griechenland-Ticker +++

Euro-Gruppe gibt grünes Licht für frisches Geld

Ein Projekt historischer Dimension: Griechenlands Premier Alexis Tsipras

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

Tsipras verdient die Chance

Von Lutz Kinkel
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (l.) und der neue griechische Finanzminister Yanis Varoufakis. Nur wenn Griechenland eine aussagekräftige Reformliste vorlegt, steht dem Land eine Verlängerung des Hilfsprogramms in Aussicht

Schuldendrama um Griechenland

Reformliste - erste positive Signale aus Brüssel

Yanis Varoufakis bei den Verhandlungen in Brüssel

Schuldenstreit

Griechenland will Reformen nach Einigung fortsetzen

Vor dem Parlamentsgebäude in Athen demonstrierten Tausende Griechen gegen die strengen Sparauflagen der EU

Eklat im EU-Schuldenstreit

Griechenland verweigert sich

Schuldenkrise

IWF gibt Fehler bei Griechenland-Hilfen zu

Schuldenkrise

IWF zahlt eine Milliarde für Zypern-Rettung

Schuldenkrise

IWF zahlt eine Milliarde für Zypern-Rettung

Zypern-Hilfe

Schäuble mit geplanten Rettungsmaßnahmen zufrieden

Hochverschuldetes Euroland

Finanzminister Schäuble boykottiert schnelle Zypern-Hilfe

Infografik: Hilfe für überschuldete Staaten