HOME
Donald Trump sitzt nach seiner Rede vor den Vereinten Nationen neben dem Rednerpult

Nach UN-Rede

Gelächter, Hohn und offene Worte - wie die Staatschefs sich gegen Trump vereinen

US-Präsident Trump

Streit um Iran-Politik treibt Keil zwischen USA und Verbündete

Bill Cosby soll wegen sexueller Nötigung mehrere Jahre ins Gefängnis
+++ Ticker +++

News des Tages

Gericht verurteilt Bill Cosby zu mindestens drei Jahren Haft - und schickt ihn sofort ins Gefängnis

Trump bei der UNO

Trump prangert "korrupte Diktatur" im Iran an

US-Präsident Trump

Trump trifft Irans Staatschef "trotz Anfragen" nicht bei UN-Generaldebatte

EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini

EU will Institution zur Umgehung von US-Sanktionen gegen Iran schaffen

Zapfhahn einer Zapfsäule an einer Tankstelle

Ölpreis in London auf höchstem Stand seit vier Jahren

Paradeteilnehmer warfen sich während des Angriffs zu Boden

Mindestens 24 Tote bei Anschlag auf Militärparade im Iran

Ex-Kaiserin Fahra Pahlavi: "Ich lebe nicht in der Vergangenheit!"
70 Jahre stern

Glamour und Drama im Hochadel

"Ich lebe nicht in der Vergangenheit!": Ex-Kaiserin Fahra Pahlavi über güldene Zeiten

Ramsau am Dachstein
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutscher stürzt beim Wandern in Österreich und stirbt

Volkswagen-Logo

Bericht: Volkswagen verlässt wegen US-Sanktionen den Iran

Mann springt durch brennenden Reifen

Syrienkonflikt

Atempause: Was in Syrien auf dem Spiel steht und was du darüber wissen solltest

NEON Logo
Putin (r.) und sein türkischer Kollege Erdogan in Sotschi

Putin und Erdogan einigen sich auf demilitarisierte Zone im syrischen Idlib

Türkische Panzer am Donnerstag auf dem Weg nach Syrien

Zeitung: Türkei rüstet Beobachtungsposten in syrischer Provinz Idlib auf

Die Vorsitzende der SPD: Andrea Nahles
+++ Ticker +++

News des Tages

SPD-Chefin Nahles: "Herr Maaßen muss gehen, und ich sage Euch, er wird gehen"

Öl-Terminal auf der Insel Charg im Persischen Golf

Berichte: EU-Länder planen Institution zur Umgehung von Iran-Sanktionen der USA

Michel Abdollahi

Michel Abdollahi schreibt Kanzlerin

"Deutschland steht vor Scheideweg": Dieser emotionale Brief an Angela Merkel trifft einen Nerv

Wespe guckt
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Wespen greifen spielende Kinder in Sachsen an

Putin, Ruhani und Erdogan (v.l.) berieten über Idlib

Teheraner Gipfel zu syrischer Provinz Idlib bringt keine Annäherung

Ruhani, Erdogan und Putin beraten über Syrien

Präsidenten des Iran, der Türkei und Russland beraten in Teheran über Idlib

Flüchtlinge aus Idlib auf dem Weg nach Norden

Hunderte Zivilisten fliehen vor syrisch-russischer Offensive aus Idlib

Eine Familie flüchtet nach russischen Luftangriffen in der Region Idlib im Nordwesten Syriens
Fragen und Antworten

Offensive in Idlib

Steht die letzte und blutigste Schlacht des Syrienkrieges bevor?

Nikki Haley: Druck auf Teheran erhöhen

USA wollen Gespräche des UN-Sicherheitsrates zum Iran

Donald Trump

Bevorstehende Offensive

Donald Trump warnt Syrien, Russland und Iran vor "schwerem humanitären Fehler" in Idlib

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.