HOME

Gestoppte Tanker: Briten drohen Iran mit «ernsten Konsequenzen»

London - Großbritanniens Regierung hat dem Iran mit «ernsten Konsequenzen» gedroht, sollte das Land einen in der Straße von Hormus aufgebrachten britischen Tanker nicht bald freigeben. Militärische Optionen würden aber nicht erwogen, sagte Außenminister Jeremy Hunt dem Sender SkyNews. Man halte nach einem diplomatischen Weg Ausschau, um diese Situation zu lösen. Die Iranischen Revolutionsgarden hatten mitgeteilt, den Öltanker «Stena Impero» gestoppt zu haben. Dieser habe internationale Vorschriften nicht beachtet. Auch ein zweiter Tanker wurde abgedrängt, inzwischen aber wieder freigegeben.

US-Militär überwacht Situation in Straße von Hormus aus der Luft

US-Börsen schwächer - Sorgen um Konflikt mit Iran

Börse in New York

Dow Jones im Minus

Iran-Konflikt sorgt für Verluste an US-Börsen

Ein Schnellboot der iranischen Revolutionsgarden

Teheran setzt britischen Tanker in der Straße von Hormus fest

Iran beschlagnahmt zwei Öltanker

Iran stoppt unter britischer Flagge fahrenden Öltanker

Straße von Hormus

«Stena Impero»

Iran stoppt unter britischer Flagge fahrenden Öltanker

Iran widerspricht US-Angaben zu Zerstörung einer iranischen Drohne

US-Präsident Donald Trump hält eine Rede
+++ Trump-Ticker +++

Diskussion über Leitzins

Trump findet, in der US-Notenbank gibt es "fehlerhafte Denkprozesse"

Die USS Boxer

Konflikt in Golfregion

Trump: USA schießen iranische Drohne ab – Iran widerspricht

USA melden Zerstörung iranischer Drohne

Iranischer Außenminister Sarif

Signale der Verhandlungsbereitschaft zwischen dem Iran und den USA

Trump: US-Marine hat iranische Drohne zerstört

Iran hat laut Außenminister keine Informationen zu zerstörter Drohne

US-Kriegsschiff "USS-Boxer"

USA schießen iranische Drohne über der Straße von Hormus ab

US-Marineschiff hat laut Trump iranische Drohne zerstört

Donald Trump

Straße von Hormus

Trump: US-Marineschiff hat iranische Drohne zerstört

Video

Maas fordert Iran auf, sich an das Atomabkommen zu halten

Wladimir Putin und Emmanuel Macron

Putin und Macron wollen Bemühungen zur Rettung von Atomabkommen "stärken"

Ein Tankschiff in der Straße von Hormus (Archivbild)

Angeblicher Ölschmuggel

Weitere Zuspitzung im Persischen Golf: Iran stoppt ausländischen Öltanker und verhaftet Crew

Tanker mit iranischem Erdöl vor Gibraltar festgesetzt

Iranische Revolutionsgarden halten "ausländischen Tanker" fest

Iran stoppt ausländischen Öltanker und verhaftet Crew

Petersburger Dialog

Petersburger Dialog

Maas und Lawrow sprechen über Ukraine-Krise

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(