HOME
EU-Ratspräsident Donald Tusk (l.) in Sibiu

Tusk beruft Sondergipfel zu EU-Spitzenposten für 28. Mai ein

Manfred Weber und Frans Timmermans in der Wahlarena
TV-Kritik

ARD-Wahlarena

Weber versus Timmermans oder: So streite ich über Europa, ohne den Brexit zu erwähnen

Von Dieter Hoß
US-Energieminister  Perry (l.) und EU-Energiekommissar Cañete

US-Energieminister begrüßt Anstieg bei EU-Importen von Flüssigerdgas aus den USA

Abe reist nach Brüssel

EU-Japan-Gipfel zu Handelsfragen und Außenpolitik

Großherzog Jean von Luxemburg im Jahr 2011

Luxemburgs Großherzog Jean im Alter von 98 Jahren gestorben

Protest-Picknick von Fridays for Future in Berlin

Juncker kritisiert deutsche Klimapolitik als "ungenügend"

Juncker spricht vor Parlamentariern

Kommissionschef fordert von EU Blick nach vorne trotz britischen Austritts

Saatgut mit Neonicotinoiden

Grüne warnen vor Aushöhlung des Umweltschutzes durch Regierungspläne

Jean-Claude Juncker

Juncker fordert vor neuen Brexit-Abstimmungen Klarheit über Londoner Kurs

Merkel und Frankreichs Präsident Macron

Merkel zu Vierer-Gipfel mit Chinas Staatschef Xi Jinping in Paris

Erleichtert wirkt Theresa May nach einer Pressekonferenz in Brüssel. Die EU hat Großbritannien einen Brexit-Aufschub gewährt.

Nach Verschiebung auf EU-Gipfel

Geordneter Austritt im Mai oder D-Day im April - die neuen Brexit-Optionen im Überblick

Erleichtert wirkt Theresa May nach einer Pressekonferenz in Brüssel. Die EU hat Großbritannien einen Brexit-Aufschub gewährt.

Gnadenfrist für Austritt

EU-Gipfel verhindert den Chaos-Brexit - vorerst

Chinas Staatschef Xi bei der Ankunft in Rom

Merkel am Dienstag bei Treffen mit Chinas Staatschef Xi in Paris

Premierministerin Theresa May bei ihrem Brexit-Statement

Nach ihrem "bizarren Auftritt"

Abgeordnete, EU und das eigene Volk – May bringt mit dem Brexit-Theater alle gegen sich auf

Von Michael Streck
Viktor Orbán (M.) und seine Fidesz sind vorerst nicht mehr Mitglied der EVP
+++ Ticker +++

News des Tages

EVP suspendiert Orbans Fidesz-Partei

EU-Ratspräsident Donald Tusk

Tusk macht Brexit-Verschiebung von Annahme des Austrittsvertrags abhängig

Anti-EU-Plakate der Fidesz-Partei

Ungarischer Fidesz-Partei droht Aussetzung der EVP-Mitgliedschaft

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker

Juncker rechnet nicht mit Brexit-Beschluss beim EU-Gipfel

Premierministerin Theresa May steht im roten Blaser im Unterhaus und hebt beschwichtigend beide Hände
Analyse

Brexit-Abstimmung

Bitte kein Mitleid mit Theresa May - dafür ist ihr Fehlerkatalog zu umfangreich

Von Michael Streck
In abgestuften Reihen sitzen Abgeordnete im britischen Unterhaus

Brexit

Parlament lehnt geänderten Deal ab - kommt nun der harte Brexit?

May Juncker Brexit

Abstimmung im Unterhaus

May erringt in letzter Sekunde Zugeständnisse von der EU

May und Juncker in Straßburg

London und Brüssel vereinbaren rechtliche Zusagen zum Backstop

May bei der Begrüßung durch Juncker in Straßburg

May zu Brexit-Gesprächen in Straßburg eingetroffen

Die britische Premierministerin Theresa May vor ihrem Amtssitz

Theresa May reist in letzter Minute zu Brexit-Gesprächen nach Straßburg