HOME

Bürgerkrieg gegen Assad

Saudi-Arabien liefert Waffen an aufständische Syrer

Syrische Flüchtlinge berichten von Folter

Verbrüht, verstümmelt, gequält

In Syrien geht das Morden weiter

Arabische Beobachter ziehen ab

Gefangenenaustausch in Nahost

Über 500 Palästinenser aus israelischer Haft entlassen

Trotz "Friedensabkommen"

Assad geht weiter mit Panzern gegen Oppositionelle vor

Im Kühlhaus zur Schau gestellt

Gaddafis Stamm fordert Diktatorenleiche

Israel und Palästina

Die Insel des Friedens

Von Sophie Albers Ben Chamo

Innenpolitsche Krise, Streit mit Nachbarländern

Israel kämpft an allen Fronten

Von Niels Kruse

Ägypten, Tunesien, Marokko und Jordanien

G8 zahlt Milliarden-Hilfe für arabische Reformstaaten

Unruhen in Syrien

Assad warnt den Westen vor militärischer Intervention

Unruhen in der arabischen Welt

Mit Panzern gegen Demonstranten

Friedensverhandlungen in Nahost

Palästinenserpräsident Abbas zeigt sich von Netanjahu enttäuscht

Rede zum arabischen Frühling

Jordanien begrüßt Barack Obamas Worte

Nahost-Konflikt

Anschlag auf ägyptisch-israelische Gasleitung

Viele Tote bei Militäreinsatz

USA drohen Syrien mit Sanktionen

TSV 1860 München

Jordanier will 30 Millionen Euro investieren

+++ Aufruhr in der arabischen Welt +++

Libyen: Aufständische nehmen angeblich Soldaten als Geiseln

Arabische Welt im Umbruch

Arabiens Brennpunkte

Proteste in der arabischen Welt

US-Außenpolitik droht der Zusammenbruch

Proteste in Ägypten

Explosionen an Gaspipeline noch nicht unter Kontrolle

Partynächte in Jordanien

Der Aufstand der jungen Araber: Schlaflos in Akaba

Tunesien, Ägypten und Jemen im Umbruch

Diktatorendämmerung - der Wandel im Ostblock 1989

Massenaufstand in Kairo

Millionen Ägypter protestieren friedlich auf den Straßen

Nach Protesten in Jordanien

König Abdullah II. entlässt Regierung Rifai

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(