HOME
SEK-Beamte in Hessen (Archivbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Terroranschlag verhindert: Elf Festnahmen bei Antiterrorrazzia im Rhein-Main-Gebiet

In Basel wurde ein siebenjähriger Junge erstochen (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Kind auf Straße erstochen - 75-Jährige festgenommen

Juan Guaidó am 11. März in Caracas

Venezuelas "Übergangspräsident" Guaidó prangert Festnahme seines Stabschefs an

Juan Guaidós Botschafter für die USA, Carlos Vecchio

Guaidó-Gesandte übernehmen Kontrolle über venezolanische Vertretungen in den USA

Guaidó vor Anhängern

Guaidó beginnt Rundreise durch Venezuela

Juan Guaidó

Neue Proteste gegen Maduro in Venezuela

Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaidó

Venezolanische Justiz wirft Guaidó "Sabotage" der Stromversorgung vor

Regierungsanhänger vor der Nationalversammlung am Montag

Guaidó ruft zu Massendemonstrationen aus Protest gegen massive Strompanne auf

Venezuelas Übergangspräsident Juan Guaidó

Guaidó macht Korruption von Maduros Regierung für Stromausfall verantwortlich

Juan Guaidó

Guaidó setzt bei Stromausfall auf Hilfe aus Deutschland und Japan

Maas (r.) und Pejcinovic Buric

Maas: Berlin betont Unterstützung für Guaidó nach Ausweisung des Botschafters

Botschafter Daniel Kriener (M.) und Juan Guaidó (l.)

Venezuela weist deutschen Botschafter aus

Guaidó nach seiner Rückkehr in Caracas

US-Senator Rubio: Guaidó muss weiter mit Festnahme rechnen

Der 35-Jährige vor seinen Anhängern in Caracas

Guaidó ruft bei Rückkehr nach Venezuela zu neuen Protesten auf

Schauspieler Luke Perry war vor allem bekannt aus der Hitserie "Beverly Hills 90210" aus den 90er-Jahren
+++ Ticker +++

News des Tages

"Beverly Hills, 90210"-Star Luke Perry stirbt nach schwerem Schlaganfall

Guaidó mit seiner Ehefrau in Ecuador

Guaidó warnt vor seiner "Entführung" bei Rückkehr nach Venezuela

Kabarettist Werner Schneyder gestorben
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Kabarettist und ZDF-Sportkommentator Werner Schneyder gestorben

Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident Juan Guaidó

Guaidó ruft zu neuen Protesten in Venezuela auf

Nicolás Maduro mit Stelllvertreterin Delcy Rodríguez

Venezuelas Vizepräsidentin Rodríguez trifft Außenminister Lawrow in Moskau

US-Diplmat Abrams (l.) mit Russlands UN-Botschafter Nebenzia

Russland und China legen Veto gegen US-Resolution zu Venezuela ein

US-Journalist Jorge Ramos wurde in Venezuela festgesetzt

Auch Deutscher sitzt in Haft

Regime hält US-Reporter stundenlang fest: "Stellen Sie sich vor, was mit den Venezolanern passiert"

Guaidó am Samstag im kolumbianischen Grenzort Cúcuta

Guaidó und Pence bei Treffen der Lima-Gruppe zu Venezuela in Kolumbien

Venezuela - USA - Hilfsgüter - Maßnahmen - Mike Pompeo

Regierungskrise in Venezuela

Hilfsgüter gewaltsam gestoppt: USA kündigen "Maßnahmen" gegen "kranken Tyrannen" Maduro an

Krawalle in Ureña

Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten an Venezuelas Grenze

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(