HOME

Wikileaks-Gründer

Assange allein auf weiter Flur

Von Swantje Dake

Britisches Auslieferungsverfahren

Assange bleibt weiterhin in ecuadorianischer Botschaft

US-Spähprogramm Prism

China lobt NSA-Enthüller Snowden

Web-Überwachungsaffäre in den USA

Assange nennt Whistleblower Snowden einen "Helden"

US-Überwachungsaffäre

Europäische Politiker erbost über schnüffelnden Obama

Wikileaks-Informant vor US-Gericht

Zwischen Kriegsverbrecher und Held

Prozess gegen Wikileaks-Informanten

Ein Obergefreiter landet den Jahrhundert-Coup

Enthüllungen über US-Diplomatie

Wikileaks will weitere 1,7 Millionen Depeschen veröffentlichen

Offshore Leaks

Daten verraten die Steuertricks der Reichen

Filme über Wikileaks-Gründer

Julian Assange - jetzt auch im Kino

Von Sophie Albers Ben Chamo

Erster Clip

"We steal secrets: The Story of Wikileaks"

Wikileaks-Gründer

Assange kritisiert Film über ihn als Propagandawerk

Nach halbem Jahr Funkstille

Assange will eine Million Dokumente veröffentlichen

Wikileaks-Gründer

Assange leidet an chronischer Lungenentzündung

Vivienne Westwood unterstützt Wikileaks-Gründer Assange

Unterlagen zu Guantanamo

Wikileaks veröffentlicht neue US-Militärdokumente

Abendessen mit Wikileaks-Gründer

Gaga trifft Assange

Assange-Unterstützer müssen Bürgschaft an britische Justiz zahlen

WikiLeaks-Gründer auf der Bühne

Assange wird zum Affen gemacht

Wikileaks-Gründer

Ecuador will Assange nach Schweden bringen

Schwedisches Verfahren gegen Assange

Ecuadors Präsident spielt Sexvorwürfe herunter

Keine Todesstrafe für Assange

Schweden will Garantie für das Leben des Wikileaks-Gründers

Wikileaks-Gründer im Asyl

Schweden macht Zugeständnisse im Streit um Assange

Asyl für Wikileaks-Gründer

Südamerika stellt sich im Streit um Assange hinter Ecuador

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(