HOME

Afghanistan: Mindestens sieben Tote bei Autobombenanschlag

Kabul - Bei einem Autobombenanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Mindestens zehn weitere Menschen seien verletzt worden, darunter vier ausländische Staatsbürger, teilte das Innenministerium mit. Der Sprengsatz habe ein gepanzertes Fahrzeug der kanadischen Sicherheitsfirma GardaWorld getroffen. Die vier verletzten Ausländer seien dort Mitarbeiter. Zuvor hatte das Innenministerium mitgeteilt, Ziel des Anschlags sei ein Fahrzeug eines Ministeriums gewesen.

Explosion in der Nähe des Innenministeriums von Kabul

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

US-Verteidigungsminister Mark Esper

US-Verteidigungsminister Esper zu unangekündigtem Besuch in Kabul eingetroffen

Abdullah am Samstag bei der Stimmabgabe

Abdullah erklärt sich nach afghanischer Präsidentenwahl zum Sieger

Video

Wähler trotzen Anschlägen bei Präsidentschaftswahl in Afghanistan

Verletzter in einem Rettungswagen in Kabul

22 Tote und 38 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Kabul

Per Twitter sagte Donald Trump die Friedensverhandlungen mit den Taliban ab. 

Der endlose Krieg

Trotz Deals in Reichweite: Trump sagt Taliban-Gespräche ab – per Twitter

Trump erklärt Verhandlungen mit Taliben für beendet

Trump verkündet Abbruch der Friedensverhandlungen mit den Taliban

Ein Verletzter im Wasir Akbar Chan-Krankenhaus

Mindestens fünf Tote bei Explosion einer Autobombe in Kabul

Explosion bei Hochzeitsfeier in Kabul

Mehr als 60 Tote und 180 Verletzte bei Anschlag auf Hochzeitsfeier in Kabul

Amar* floh vor den Taliban – und fand in Deutschland die große Liebe
Reportage der Woche

Die Geschichte eines jungen Afghanen

Amar floh vor den Taliban – und fand in Deutschland die große Liebe

NEON Logo
Der Ort des Autobomben-Anschlags in Kabul

Mindestens 14 Tote und 145 Verletzte durch Anschlag in Kabul

Blick von außen auf ein Flugzeug, hinter den Scheiben sind Menschen zu sehen
Reportage

Von Leipzig-Halle nach Kabul

Die Reise, die niemand antreten möchte - im Abschiebeflieger nach Afghanistan

Taliban bei Verhandlungen in Moskau

Gespäche in Doha

Die USA verhandeln mit der Taliban - steht Afghanistan kurz vor dem Frieden?

Stuttgart: Ein zugedeckter Leichnam liegt auf einer Straße
+++ Ticker +++

News von heute

Mann in Stuttgart getötet - Täter flüchtet auf Fahrrad

Rauchwolken am Anschlagsort

Neun Tote bei Anschlag auf Wahlkampfbüro in Kabul

Stena Impero
+++ Ticker +++

News von heute

Teheran setzt zwei britische Schiffe in der Straße von Hormus fest

Der deutsche Diplomat Potzel eröffnete die Gespräche

Hochrangige Gespräche zwischen afghanischen Konfliktparteien in Doha

Rauchwolke nach Explosion

Mindestens drei Tote und 116 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Afghanistan

Abgelehnte Asylbewerber steigen an Bord eines Abschiebefluges

Anti-Folter-Komitee

Genitalien gequetscht und Atmen erschwert: schwere Vorwürfe gegen Bundespolizei

Teilnehmer der vorigen Loja Dschirga im Jahr 2013

Erste Loja Dschirga seit sechs Jahren tagt in Kabul

Das Kommunikationsministerium in Kabul

Selbstmordanschlag erschüttert Kommunikationsministerium in Kabul

Afghanistans nationaler Sicherheitsberater Mohib

Afghanischer Präsidentenberater übt scharfe Kritik an US-Regierung