HOME
Irene Mission Mittelmeer

Libyen

Auf "Sophia folgt "Irene": Mission zur Überwachung von Waffenembargo beschlossen

Libyen lässt die EU nicht zur Ruhe kommen. Um das Waffenembargo gegen das Land zu überwachen, schickt die EU wieder Schiffe ins Mittelmeer - nach einjähriger Abwesenheit. Die Einigung über Mission "Irene" war lange ungewiss.

EU-Staaten einigen sich auf Mandat für neue Marinemission

Konflikt in Libyen

Durchsetzung der Waffenruhe

EU-Staaten einigen sich auf Mandat für neue Mission «Irene»

EU-Staaten einigen sich auf Mandat für neue Marinemission

Außenminister Heiko Maas

Coronavirus-Epidemie

Rückholung von Europäern beschäftigt EU-Außenminister

Präsident Erdogan

Erdogan berät mit Merkel und Macron per Videokonferenz über Flüchtlingskrise

Überfülltes Holzboot vor der Küste Libyens

Bürgerkriegsland

Seenotrettung vor Libyen: Kapitäne in rechtlicher Grauzone

Ghassam Salamé

Land im Bürgerkrieg

Rückschlag für Libyen: UN-Vermittler reicht Rücktritt ein

Ghassan Salamé

UN-Sondergesandter für Libyen tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück

Bodo Ramelow (Die Linke) ist bei seiner Wiederwahl zum Ministerpräsidenten von Thüringen durchgefallen
+++ Ticker +++

News von heute

Ramelow schlägt wohl seine Vorgängerin als neue Ministerpräsidentin vor

Bundesaußenminister Maas in Brüssel

EU-Beschluss für "neue Mission" zu Libyens Waffenembargo

Spahn Laschet und Merz hinter CDU-Logo

Die Morgenlage

Merz? Laschet? Spahn? Oder gar Söder? CDU spricht jetzt von Teamlösung

Politik

Münchner Sicherheitskonferenz zeigt Gräben zwischen EU, USA und China

Maas (rechts) und UN-Vertreterin Williams in München

Libyen-Folgekonferenz bekennt sich zu Einhaltung des Waffenembargos für Libyen

Maas (m.) mit Teilnehmern der Libyen-Konferenz

Libyen-Folgekonferenz in München begonnen

Bundesaußenminister Maas

Maas nimmt an Folgetreffen der Berliner Libyen-Konferenz teil

Wolfgang Ischinger leitet seit 2008 die Münchner Sicherheitskonferenz

Wolfgang Ischinger

Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz warnt vor "ungewöhnlich ernster" internationaler Lage

Zerschossenes Auto in Libyen

UN-Sicherheitsrat fordert dauerhaften Waffenstillstand in Libyen

Merkel und Ramaphosa in Pretoria

Merkel sieht in libyschem Friedensprozess noch große Hindernisse

Bereits seit Samstag war in Menden nach dem behinderten zehnjährigen Mädchen gesucht worden
+++ Ticker +++

News vom Wochenende

In Menden vermisstes Mädchen vermutlich im Fluss ertrunken

Lost in Nahost: Markt in Tunis

Simon Kremer: Lost in Nahost

Ein letztes Mal "Lost in Nahost": was ein Jahr, was ein Jahrzehnt – au revoir und danke

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger

Ischinger für Libyen-Einsatz der Bundeswehr bei UN-Mandat

UN-Generalsekretär Guterres und Kanzlerin Merkel beim Libyen-Gipfel

UNO beklagt anhaltende Verstöße gegen Waffenembargo in Libyen

Das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi"

Deutsches Rettungsschiff "Alan Kurdi" rettet 78 Menschen aus Seenot