HOME

Eurokrise

Monti warnt Merkel vor "Eigentor"

Griechischer Ministerpräsident in Berlin

Merkel will Taten - Samaras liefert Worte

Europäische Schuldenkrise

Monti relativiert umstrittene Parlamentskritik

Europäische Schuldenkrise

Alle gegen Monti

Antieuropäische Stimmung

Die Sorgen des Herrn Monti

Euro-Schuldenkrise

Krawallmacher Söder, Mahner Monti

Schuldenkrise

Monti fürchtet Auseinanderbrechen Europas

Euroländer erwägen Rettungsschirm ohne jedes Limit

Comeback von Berlusconi

Der politische Lustgreis möchte noch einmal

Von Niels Kruse

Italien

Moody's stuft Italien um zwei Stufen herab

Sparpaket in Italien

Monti zieht die Sparschraube weiter an

Sparpaket

Monti knöpft sich öffentliche Ausgaben Italiens vor

Euro-Gipfel in Brüssel

Italien und Spanien punkten beim Milliardenschacher

Monti will nach Erfolg bei EU-Gipfel EM-Finale genießen

Euro-Gipfel in Brüssel

Italien und Spanien punkten beim Milliardenschacher

EU-Gipfel in Brüssel

Merkel allein beim Euro-Rettungsgipfel

EU-Gipfel in Brüssel

Regierungschefs beraten über Auswege aus der Krise

Vierer-Treffen in Rom

130 Milliarden für Wachstum in Europa

EU-Vierergipfel beschließt Wachstumspaket

Merkel öffnet nun doch das Portemonnaie

Vierer-Gipfel zur Eurokrise

Monti warnt vor Spekulationsangriffen

Treffen in Rom

Vierer-Gipfel sucht Wege aus der Schuldenkrise

EM kompakt

DFB-Team: Viertelfinale ohne die Kanzlerin

Hohe Zinsen für frisches Geld

Für Italien wird die Luft immer dünner

EM 2012

0 -3-Niederlage passendes Ende einer italienischen Chaos-Woche

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(