HOME
Weitermachen, SPD, aber ohne "Betonkopf Martin Schulz", fordert stern-Autorin Ulrike Posche.
Kommentar

Regierungskrise in Berlin

Appell an die SPD: Ran an die GroKo - aber ohne Martin Schulz

Von Ulrike Posche
Christian Lindner steigt aus Limousine aus
Kommentar

Christian Lindner

Die Zockerei des Möchtegern-Macrons

Von Florian Güßgen
FDP-Chef Christian Lindner gibt - mit Mikros vor und Parteikollegen hinter sich - sein Statement zum Scheitern von Jamaika ab

Andreas Petzold: #Das Memo

Gut, dass aus den letzten vier Wochen keine vier Jahre werden!

Die Jamaika-Koalition ist gescheitert. Frank Walter Steinmeier ist nun der Mann der Stunde.

Gescheiterte Sondierungsgespräche

Wie es weitergeht und warum Steinmeier eine so wichtige Rolle spielt - drei mögliche Szenarien

Jamaika scheitert. Wie macht Angela Merkel nun weiter?

Sondierungsgespräche geplatzt

Jamaika-Sondierung geplatzt - Was nun, Frau Merkel?

Bundeskanzlerin Merkel während der Jamaika-Sondierungen am Sonntag in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin

Jamaika-Sondierungen

Weiter keine Einigung: "Es steht Spitz auf Knopf"

Jamaika: Sie wollen es machen, aber schaffen sie es auch?

Sondierungen vor Entscheidung

Was passiert, wenn die Jamaika-Verhandlungen scheitern?

Von Daniel Wüstenberg
Alexander Dobrindt: Die Gespräche seien "in der Tat kompliziert"
+++ Ticker +++

Sondierungen

Deadline für Jamaika-Gespräche am Sonntagabend

Angela Merkel lächelt: Laut stern-RTL-Wahltrend genießt sie höchsten Respekt unter den Wählern

stern-RTL-Wahltrend

Zugpferd Angela Merkel hält die Union auf Kurs

Sollte Jamaika-Koalition scheitern: SPD-Chef Martin Schulz will Neuwahlen

Bei Scheitern von Jamaika-Koalition

SPD-Chef Martin Schulz will Neuwahlen

Olaf Scholz, erster Bürgermeister von Hamburg

Internes Papier

"Keine Ausflüchte": Parteivize Olaf Scholz kritisiert SPD scharf und fordert Umbruch

Horst Seehofer

stern-Politiker-Ranking

Seehofer stürzt ab - Merkel nur noch knapp vorn

SPD-Chef Martin Schulz

stern-RTL-Wahltrend

Kaum jemand vertraut noch der SPD

Pragmatischer Kümmerer und als uneitler Landesvater: Stephan Weil hat die SPD nach vier Wahlniederlagen zum Sieg geführt

Wahl in Niedersachsen

Weil triumphiert, Schulz atmet durch

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil

Berlin³ zur Niedersachsen-Wahl

Eine Landtagswahl ist eine Landtagswahl ist eine Landtagswahl

Von Andreas Hoidn-Borchers
Niedersachsen SPD Martin Schulz

Wahl in Niedersachsen

Martin Schulz: "Das ist ein großartiger Sieg"

Landtagswahl: Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Landtagswahl

Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Angela Merkel und Martin Schulz

stern-RTL-Wahltrend

Merkel genießt Rückhalt bei Unionswählern, Schulz verliert bei SPD-Anhang

Die Spitzenrunde im Konrad-Adenauer-Haus stellte sich am Sonntag auf Gespräche bis tief in die Nacht ein

CDU und CSU

In Richtung rechts? CDU und CSU ringen um Linie für Jamaika

"Ich bin auf Österreich-Kurs", sagt Heinz-Christian Strache

Wahlkampf

Österreichs "Schmutzkübelkampagne": Wie einer im Hintergrund still und heimlich profitiert

Von Petra Gasslitter
Die Koalitionsverhandlungen haben noch nicht einmal begonnen und sie werden vermutlich lang werden (Archivbild)

Langer Weg nach "Jamaika"

Koalitionsverhandlungen: Wann hört der Stillstand auf?

Von Daniel Wüstenberg
Richard David Precht: "Mir persönlich macht die AfD keine Angst"
Interview

Richard David Precht

"Mir persönlich macht die AfD keine Angst"

Von Kester Schlenz
Der Blick nach vorn ist bang: Die SPÖ von Christian Kern ist massiv unter Druck geraten. Und in zwei Wochen wird gewählt

SPÖ

Wahlkampf auf Österreichisch oder: eine Facebook-Kampagne geht nach hinten los

Von Petra Gasslitter
Ein spanischer Polizist zielt mit einem Gewehr für Gummigeschosse auf Befürworter des Referendums

Referendum

Polizeigewalt überschattet Katalonien-Abstimmung - mehr als 700 Verletzte

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.