HOME

Zahl der Toten durch E-Zigaretten in den USA steigt weiter

New York - Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit E-Zigaretten in den USA steigt weiter. 33 Menschen in 24 US-Staaten seien gestorben, nachdem sie elektronische Zigaretten benutzt hatten, heißt es von der US-Gesundheitsbehörde CDC. Die Toten seien durchschnittlich 44 Jahre alt gewesen, der jüngste 17, der älteste 75. Die Ursache ist laut CDC immer noch unklar. Zuletzt hatte es Hinweise gegeben, dass THC-Produkte eine Rolle spielen könnten. Unter den besser erforschten Krankheitsfällen hat ein Großteil der Patienten angegeben, Produkte mit THC-Gehalt geraucht zu haben.

Modern Love

TV-Tipp

Modern Love

Wird sich Cuba Gooding Jr. in einem weiteren Fall verantworten müssen?

Cuba Gooding jr.

Ein weiteres Belästigungs-Opfer meldet sich

Pariser Kunstmesse FIAC

Knapp 200 Galerien

Kunstmesse FIAC: Brexit lenkt das Interesse auf Paris

Schauspielerin Katie Holmes (l.) mit ihrer Mutter auf dem roten Teppich

Katie Holmes

Strahlender Tochter-Mutter-Auftritt

Schauspielerin Lupita Nyong'o in Knallgelb und Pink

Lupita Nyong'o

Look des Tages

Spätsommer in München

15,95 Grad Celsius

Vergangener Monat war weltweit wärmster September seit 1880

Apple

Aktuelle Berechnung

Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken

Studie: Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken

NOAA: Vergangener Monat war wärmster September

Das Google Pixel 4 hat eine verbesserte Kamera und einen eingebauten Radar-Chip.

Pixel 4

Googles neues Smartphone nutzt Radar-Technik - doch wozu braucht man das?

Von Christoph Fröhlich
"Ich war noch niemals in New York" mit jeder Menge Stars

Ich war noch niemals in New York

Feel-Good-Movie in Bonbonfarben

Neil Patrick Harris

Stachelig

Neil Patrick Harris verletzt sich an Seeigel

Medikamente

Drogen-Epidemie in den USA

Pharmariesen verhandeln Schmerzmittel-Milliardenvergleich

Donald Trump

Waffenstillstand angestrebt

USA startet Vermittlungsmission in Nordsyrien-Konflikt

UN-Sicherheitsrat will sich mit Syrien-Offensive beschäftigen

Googles Pixel 4

Erstmals mit Doppelkamera

Google stellt neue «Pixel»-Smartphones vor

US-Bank JPMorgan Chase

Bilanzeigen

JPMorgan steigert Gewinn deutlich - Goldman Sachs schwächelt

Reis

Neuer Bericht

Unicef: 200 Millionen Kinder weltweit krank

Unicef: 200 Millionen Kinder krank wegen falscher Ernährung

Sara Nuru ist als Model kürzergetreten und verfolgt neue Projekte

Sara Nuru

Das macht die einstige "GNTM"-Siegerin heute

Jane Seymour bei ihrem Auftritt in New York

Jane Seymour

Glamour-Auftritt mit 68 Jahren

"Joker"

Krasser Komiker

«Joker» räumt weiter an den Kinokassen ab

"Ich war noch niemals in New York"

Nach erfolgreichem Vorbild

Musical mit vielen Stars: «Ich war noch niemals in New York»