HOME

Der Tod des Al-Kaida-Chefs

Wie das Weiße Haus Osama hetzte

Anti-Terror-Gesetz

Schwarz-Gelb streitet über Verlängerung

Gott sei Dank, Osama bin Laden ist tot: Für viele Amerikaner hat der Terrorführer seine gerechte Strafe bekommen

"Kopfwelten" zum Tod von Osama bin Laden

Rache oder Gerechtigkeit?

US-Militär tötet Al-Kaida-Chef

So erlebte Obama bin Ladens Ende

New York nach Osama bin Ladens Tod

Doch Wiedergutmachung gibt es nicht

Von Ulrike von Bülow

Elitetruppe der Marine tötet Osama bin Laden

Legendäres "Team Six" der Navy-Seals

Äußerst seltene Erklärung des Sicherheitsrats

UN begrüßen Tod von Osama bin Laden

Al Kaida

Das gefährliche Phantom des Terrors

Osama bin Laden von US-Kommando getötet

Ein Triumph, der Angst macht

Terrorismus-Experte Michael Bauer

"Bin Ladens Tod ist kein Endpunkt"

Von Carsten Heidböhmer

+++Das Ende des Terrorfürsten - der Liveticker+++

Merkel zollt Obama am Telefon Respekt

Kommandoaktion gegen Osama bin Laden

Präsident Obamas stiller Triumph

Nach dem Tod von Osama bin Laden

Die Terrorwelt von al Kaida

Muslimische Staaten zum Tod des Terrorschefs

Kaum einer weint bin Laden hinterher

Osama bin Ladens Tod auf Twitter

Der Triumph des Weltinfokanals

Von Florian Güßgen

Anti-Terror-Gesetze

Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor Instrumentalisierung

Terrorchef Osama bin Laden getötet

Die USA besiegen das Böse

Von Florian Güßgen

Wie die USA Osama bin Laden töteten

Der Minuten-Thriller von Abbottabad

Nach dem Tod von Osama bin Laden

Innenminister Friedrich nennt Bedrohungslage "unverändert hoch"

Osama bin Laden

Lady Gaga & Co. reagieren auf Tod des Topterroristen

Nach dem Tod von Osama bin Laden

Europäer befürchten blutige Rache Al-Kaidas

Nach Tötung Osama bin Ladens

Friedrich sieht keine verschlimmerte Bedrohungslage

Nach Tod Osama bin Ladens

Bundesregierung warnt vor Racheakten

Tötung Bin Ladens "Rückschlag" für globalen Terror

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(