HOME

Mexiko

Verlierer López Obrador will Präsidentenwahl anfechten

Verkündung des Wahlergebnisses

Ägyptische Armee ist in Alarmbereitschaft

Wahlen in Wisconsin

Demokraten erleben herbe Niederlage

Ägypten: Präsidentschaftskandidat ficht Wahlergebnis an

Serbien: Tadic und Nationalist Nikolic in Stichwahl

Präsidentenwahl in Frank­reich

Hollande siegt, Sarkozy zittert, Le Pen stark

Sieg im ersten Wahlgang macht noch keinen Präsidenten

Umfragen sehen Hollande in Frankreich weiter vor Sarkozy

Ägyptens Militärrat trifft in Wahlkrise Chefs mehrerer Parteien

Ägyptische Muslimbrüder benennen Kandidaten für Präsidentschaftswahl

Frankreich: Ende der Zulassungsfrist für Präsidentenwahl

Ehfrau von Dominique Strauss-Kahn

Anne Sinclair wollte nie First Lady sein

Präsidentenwahl in Russland

Ein Sieg wie gemalt

Von Bettina Sengling

Wahlen in Russland

Putin erklärt sich zum Sieger

Russische Präsidentschaftswahl

Beobachter registrieren tausende Betrugsvorwürfe

Präsidentschaftswahl

Russland erwartet den Betrug

Von Bettina Sengling

Kandidatur zur Präsidentschaftswahl in Frankreich

Rechtsradikaler Le Pen fehlen noch 48 Unterschriften

Mehrere Tote bei Präsidentenwahl

Gewalt behindert Stimmabgabe im Jemen

Ägypten

El Baradei tritt nicht zur Präsidentschaftswahl an

Wahl in Taiwan

Ma Ying-jeou im Amt bestätigt

Vor russischer Präsidentenwahl

Proteste gegen Putin reißen auch online nicht ab

Russland

Blogger Nawalny würde gegen Putin antreten

Präsidentschaftswahl in Russland

Milliardär Prochorow tritt gegen Putin an

Sarkozys Gegenkandidat

Villepin macht französische Regierungspartei nervös

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.