HOME

Verteidigungsministerin gefeuert

Tschechische Regierungskoalition vor dem Aus

Verbraucherschutz-Amt warnt

Vorsicht vor gepanschtem Alkohol aus Tschechien

Riechtest-Ergebnis

Erste Anzeichen für Parkinson finden sich in der Nase

EM-Stadt Lemberg

Anpfiff in der Vielvölkerstadt

EM 2012

Die Europameisterschaft - Die Ursprünge des EM-Turniers

Charlize Theron

Fahrradfahren in Berlin, malen in Prag

Auch Barroso sagt Besuch in der Ukraine ab

Piratenpartei in den Ländern

Auf der Suche nach Themen und Strukturen

Tagung in Prag

Piraten arbeiten am europaweiten Zusammenschluss

Europa League

Schalke mit glücklichem Remis in Plzen

Samsung Galaxy Tab 2 - Ein erster Test

Kann Samsungs erstes Android-4.0-Tablet überzeugen?

Champions League

Achtelfinale - Milan, Arsenal, Zenit und Benfica in der Vorschau

Ukraine

Tschechien gewährt Timoschenko-Ehemann Asyl

Umberto Eco

Ein Meister der Raffinesse wird 80

Schweigeminute

Tschechisches Parlament erhob sich für Vaclav Havel

Nach dem Tode Vaclav Havels

Dreitägige Staatstrauer in Tschechien

Tod von Václav Havel

Tschechien trauert um Alt-Präsidenten

Zum Tod von Václav Havel

Der Held der "Samtenen Revolution"

Schriftsteller und Systemkritiker

Tschechiens Ex-Präsident Václav Havel ist tot

Zdenek Miler ist tot

Der kleine Maulwurf verliert seinen Vater

Champions League

Barcelona und Mailand vorzeitig im Achtelfinale

Schriftsteller und Politiker

Jiri Grusa ist gestorben

"Der Friedhof in Prag"

Umberto Ecos ganz spezielles Meisterwerk

Verhaftung in Polen

Polizei fasst mutmaßliche Ikea-Erpresser

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(