HOME
Harvey Weinstein

#MeToo

Weinstein-Prozess: Worauf es jetzt ankommt

Die Jury steht nach komplizierter Geschworenensuche. Im Prozess gegen Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen geht es jetzt richtig los. Einige befürchten eine Schlammschlacht. Die wichtigsten Fragen.

Schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon

Sturgeon fordert neues Referendum über Unabhängigkeit Schottlands

schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon

Nach Wahl in Großbritannien

Zerfällt das Königreich? Schotten wollen neues Referendum zur Unabhängigkeit

"Times"-Korrespondent Roger Boyes
Interview

Großbritannien nach der Wahl

„Times“-Korrespondent Roger Boyes: „Jeremy Corbyns Versagen ist monumental“

Stern Plus Logo
Sidama entscheiden über Unabhängigkeit

Sidama-Volksgruppe stimmt über Abspaltung von Äthiopien ab

Einsatzkräfte in Santiago de Chile

Referendum über neue Verfassung in Chile im April 2020

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon

Schottische Regierungschefin plant für kommendes Jahr Unabhängigkeitsreferendum

Der damals amtierende britische Premierminister David Cameron vor der Downing Street 10

Britischer Ex-Premierminister

David Cameron bricht sein Schweigen – und rechnet auf 752 Seiten ab

Boris Johnson (l.) und David Cameron

Britischer Ex-Premier Cameron bereut Entscheidung für Brexit-Referendum nicht

Boris Johnson

High Court weist gerichtliche Vorladung von Boris Johnson zurück

Johnson vor seinem Haus in London

Gericht lädt Boris Johnson wegen mutmaßlicher Lügen vor Brexit-Referendum vor

Premierministerin May am Dienstag in London

May bietet Parlament in neuem Brexit-Gesetz Abstimmung über zweites Referendum an

Ein Wahlplakat zum Waffenrechts-Referendum

Schweizer stimmen bei Referendum klar für schärfere Waffengesetze

Macron bei seiner Rede

Macron will Steuern senken und Referenden erleichtern

Regierungschefin Nicola Sturgeon

Schottische Regierungschefin fordert neues Unabhängigkeitsreferendum bis 2021

Schlange vor einem Wahllokal in Kairo

Referendum über Amtszeitverlängerung für Präsident al-Sisi in Ägypten begonnen

Theresa May im Parlament
+++ Ticker +++

Brexit-Abstimmung

Unterhaus lehnt Mays Deal erneut ab – harter Brexit "jetzt ein wahrscheinliches Szenario"

Trump (r.) und der irische Regierungschef Varadkar im Oval Office

Trump bezieht Position gegen zweites Brexit-Referendum

Former Spanish prime minister Mariano Rajoy (R) is testifying as a witness in the trial of Catalan separatist leaders

Rajoy wirft Unabhängigkeitsbefürwortern Angriff auf Spaniens Souveränität vor

Wahlplakat der Regierung in Havanna

Kubaner stimmen in Referendum für neue Verfassung

Brexit
Interview

"Briten gehirngewaschen"

Ein deutscher Brexit-Flüchtling über Chaos und Hass in dem Land, das lange seine Heimat war

Von Luisa Schwebel
Die britische Premierministerin hat die Abstimmung über den Brexit vertagt – Demonstranten nehmen das Gezerre mit einer Skulptur aufs Korn

Abschiedspläne Großbritanniens

Von Grönland, Ignoranz und Johnson, Boris: der Brexit von A bis Z

Von Michael Streck
Ein Wahlhelfer bereitet in einer Halle die Wahlurnen vor

Bei Präsidentenwahl

Iren entscheiden heute, ob Gotteslästerung weiter strafbar sein soll

Frau sitzt auf Baumstamm vor See

Nach "Ehe für alle"-Abstimmung

Hass und Intoleranz: Eine junge Rumänin erzählt, warum sie nach Deutschland auswandern will

NEON Logo
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.