HOME
Nur 16 Jahre alt wurde Steffi - sie starb 2009 beim Amoklauf von Winnenden

Traumabewältigung nach Unglücken

Wie Eltern den Tod ihres Kindes bewältigen

Soldaten sichern das Gebiet um die Universität in Garissa

Terroranschlag in Kenia

Mindestens 147 Opfer bei Al-Shabaab-Angriff auf Campus

Der Schweizer Künstler Hans Erni ist im Alter von 106 Jahren gestorben

Bis zuletzt aktiver Künstler

Schweizer Maler Hans Erni mit 106 Jahren gestorben

stern-Analyse "Die Welt verstehen"

Ist der Krieg in der Ukraine jetzt vorbei?

Von Bettina Sengling
Das Deutsche Rote Kreuz rechnet in diesem Jahr mit 30 bis 35 Millionen Euro

Hilfsorganisation

Rotes Kreuz rechnet mit deutlich weniger Spenden

Die Sonderisolierstation im Klinikum München Schwabing: Hier sollen Ebola-Patienten behandelt werden.

Ebola-Epidemie

Die Panik ist gefährlicher als das Virus!

Halloween ist, wenn Kürbisse zu Fratzen werden

Halloween-ABC

Das müssen Sie wissen!

Wegen des hohen Ansteckungsrisikos von Ebola müssen die Bestatter bei ihrer Arbeit in Guinea Schutzkleidung tragen. Viele glauben trotzdem, dass die Helfer das Virus weiterverbreiten.

Ebola-Bestattung in Guinea

"Ein einziger Fehler kann tödlich sein"

In Spanien berichten Ebola-Pfleger über Ausgrenzung, weil ihre Mitmenschen Angst vor der Seuche haben

Ebola-Fälle in Spanien

Pfleger werden von eigenen Familien ausgegrenzt

Mit einem Training in Würzburg bereitet das DRK Freiwillige für den Einsatz in Ebola-Gebieten vor

Ebola-Epidemie

DRK fehlen Helfer im Kampf gegen Seuche

Demonstranten in Washington fordern schärfere Kontrollen des Reiseverkehrs. Für Kritik sorgte in den USA, dass eine der beiden mit Ebola infizierten Krankenschwestern am Tag vor ihrer Diagnose mit einem Passagierflugzeug reiste.

+++ Newsticker zur Ebola-Epidemie +++

Obama erlaubt Reservisten Hilfseinsatz

Frustration und Angst vor Ebola sind Gründe für Attacken auf medizinische Helfer

Guinea

Rotes Kreuz befürchtet erneute Attacken auf Ebola-Helfer

Der russische Konvoi mit Hilfsgütern hat es in die Ukraine geschafft

+++Ukraine-Newsticker+++

Russischer Hilfskonvoi hat die ukrainische Grenze passiert

Ein zerstörter Panzer steht zurückgelassen in der Nähe der Stadt Mariupol. In der Region sollen die Gefechte jedoch bereits wieder aufgenommen worden sein.

Ukraine-Krise

Moskau will auf neue Sanktionen reagieren

Diese Siedlung soll weg - nur wie? Und wohin? Straßenszene in der Cañada Real.

Größter Slum Europas Cañada Real

Leben neben der Abrissbirne

Ein Lastwagen des umstrittenen Hilfskonvois überquert die Grenze Richtung Russland

Ostukraine

Russischer Hilfskonvoi aus Ukraine zurückgekehrt

Russischer Hilfskonvoi rollt in Ukraine

Kiew wirft Moskau "Invasion" vor

Polizisten in Afghanistan - die Suche nach den Entführten läuft

Afghanistan

Fünf Rotkreuz-Mitarbeiter verschleppt

Russische Panzerfahrzeuge bei Kamensk-Shakhtinsky, unweit der Grenze zur Ukraine. In der Nacht wurden erstmals russische Truppenbewegungen in der Ukraine beobachtet.

Militär- statt Hilfskonvoi

Russische Truppenbewegung in Ukraine beobachtet

Ukraine-Konflikt

Kiew setzt strenge Regeln für russischen Hilfskonvoi

Ukraine

Rotes Kreuz soll russische Hilfsgüter ins Krisengebiet bringen

Ostukraine

Kiew will russischen Hilfskonvoi nicht ins Land lassen

Die Gefechte in der Ostukraine nehmen erneut an Härte zu

Ukraine-Krise

Kiew stimmt Hilfsmission für umkämpften Osten zu

Ein Mann legt Blumen vor einem zerstörten Haus in einer Ortschaft in der Ostukraine ab

Ukraine-Krise

Westen warnt Moskau vor Intervention